7. Fachtagung Gefährliche Stoffe im Gesundheitswesen

Klassifizierung - Verpackung - Versand - Beförderung - Entsorgung

13.-14.10.2016 | Berlin

940,10 € inkl. MwSt.

(790,00 € netto)


Berlin

13.-14.10.2016

 



Für Mitarbeiter in Kliniken, Krankenhäusern und Laboren ist der Umgang mit gefährlichen Stoffen normaler Alltag, was den dafür rechtlich Verantwortlichen aber häufig nicht bewusst ist. Ziel dieser in zweijährigem Rhythmus stattfindenden Veranstaltung ist, den Verantwortlichen und operativ Tätigen in Kliniken, Krankenhäusern und Laboren zu erläutern, welche rechtlichen Regeln und Arbeitsschutzbestimmungen beim Umgang mit Biostoffen, Gasen, Säuren, Laugen und entzündlichen Stoffen ebenso wie bei deren Beförderung einzuhalten sind.

Traditionellen Themenschwerpunkt bilden dabei die ansteckungsgefährlichen Stoffe der ADR-Klasse 6.2: Infektiöse Materialien sind jeden Tag in Versandstücken per Lkw, Bahn oder Flugzeug unterwegs – als Proben an Labore zu Diagnosezwecken, als Abfälle aus Kliniken und Krankenhäusern, als Medikamente. Viele dieser Beförderungen fallen unter das Gefahrgutrecht. Darin sind ansteckungsgefährliche Stoffe in einer eigenen Klasse, der Klasse 6.2, zusammengefasst. Die Gefahrgutvorschriften legen fest, wie infektiöse Materialien zu klassifizieren, zu verpacken, zu versenden und zu befördern sind, um die Risiken so gering wie möglich zu halten.

Die Verantwortlichkeiten sind unterschiedlich verteilt: Nicht nur der Beförderer allein ist hier in der Pflicht, sondern auch Leitende Ärzte, Tierärzte, Mikrobiologen, Gefahrgutbeauftragte und Technische Leiter in Krankenhäusern/Kliniken und Laboren, Transporteure wie Kurierdienste sowie Verpackungshersteller. Aber auch Gesundheits- und Überwachungsbehörden müssen sich auskennen. Medizintechniker z.B. sollten beim Thema "Ladungssicherung" teurer Geräte aufhorchen. Hier werden praktische Tipps und Anregungen zum (rechts)sicheren Umgang gegeben.

 

Termin/Ort


13.-14.10.2016 in Berlin

NH Hotel Friedrichstraße, Friedrichstr. 96, 10117 Berlin

Teilnahmegebühr
790,00 Euro pro Person zzgl. MwSt.


 

Anmeldung per Post/Fax/E-Mail:

Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm GmbH
Kundenservice - Stichwort ecomed-Storck GmbH -
Hultschiner Str. 8
81677 München
Fax: +49 (0) 89 – 21 83-76 20
E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de

Telefonische Anmeldung: +49 (0)89-2183-7922

Montag - Donnerstag     8-17 Uhr
Freitag 8-15 Uhr
Produkt bewerten

Für dieses Produkt liegen noch keine Bewertungen vor.