Die neue Abfallbeauftragtenverordnung - Das ändert sich für Sie!

Dr. Joachim Brand

Dieses Seminar macht Sie fit für die Anforderungen durch die neue Abfallbeauftragtenverordnung!

14.11.2017 | Ludwigshafen

583,10 € inkl. MwSt.

(583,10 € netto)


Ludwigshafen

14.11.2017

Beginn 08:30
Ende 16:00

 



Die neue Abfallbeauftragtenverordnung: Rechtliche Änderungen und Praxishilfen für die erfolgreiche Arbeit

Die neue Abfallbeauftragtenverordnung wurde im Rahmen der Zweiten Verordnung zur Fortentwicklung der abfallrechtlichen Überwachung am 7.12.2016 veröffentlicht und tritt am 1.6.2017 in Kraft. Gegenüber der bisher gültigen Fassung von 1977 ergeben sich einige wichtige Änderungen. Dieses Seminar macht Sie mit den Auswirkungen der geänderten Anforderungen auf Ihre Arbeit vertraut.

Für wen:

Betriebsbeauftragte für Abfall, Führungspersonal bestellpflichtiger Unternehmen
 

Ihr Nutzen:

  • Sie erfahren, welche Änderungen die neue Abfallbeauftragtenverordnung mit sich bringt: Konkretisierung und Erweiterung der Bestellpflicht, Regelung der Fachkunde und Zuverlässigkeit, neue Anforderungen an die Lehrgänge …
  • Sie sehen, wie sich die geänderten Anforderungen auf die betriebliche Praxis und Ihre Arbeit konkret auswirken.
  • Sie entdecken im Praxisteil neue Möglichkeiten, wie Sie Ihre Tätigkeit als Abfallbeauftragter effizienter gestalten können.
  • Sie erhalten erprobte Lösungsansätze für schwierige Herausforderungen und Problemfälle an die Hand.
     

Ihre Inhalte:

Der Betriebsbeauftragte für Abfall und die rechtlichen Änderungen durch die neue Abfallbeauftragtenverordnung

  • 2. Verordnung zur Fortentwicklung der abfallrechtlichen Überwachung: Inhalte und Adressaten
  • Voraussetzungen für die Bestellung von Abfallbeauftragten nach KrWG und AbfBeauftrV – die neuen Bestellpflichten
  • Funktion, Rolle und Aufgaben des Abfallbeauftragten
  • Die persönlichen Eigenschaften des Abfallbeauftragten: Fachkunde und Zuverlässigkeit – Welche Kenntnisse und Kompetenzen werden konkret verlangt?
  • Betreiberpflichten und die Befugnisse des Abfallbeauftragten
  • Anforderungen an die Bestellung und Stellung im Betrieb
  • Der Abfallbeauftragte als beauftragte Person, Mehrfachbeauftragte und Grenzen der Ämterhäufung
  • Betriebsorganisation und Pflichtenverteilung

Von der Theorie zur Praxis:
Der Alltag des Abfallbeauftragten

  • Rechtliche Anforderungen an die Art und das Ausmaß der Überwachung
  • Das Arbeitsprogramm des Abfallbeauftragten
  • Der Abfallbeauftragte als Berater, Auditor und Aufsichtsperson
  • Die innerbetriebliche und externe Überwachung des Weges der Abfälle
  • Der Jahresbericht des Abfallbeauftragten: Inhalte, Form, Umfang
  • Arbeitsmittel und Informationsquellen
  • Lösungsansätze für Problemfälle

Ihr Referent:

Dr. Joachim Brand ist Chemiker und derzeit Gefahrgutbeauftragter und Betriebsbeauftragter für Abfall am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Seit dem Jahr 2000 zählen die betriebliche Abfallwirtschaft, die Beförderung gefährlicher Güter und die Chemikaliensicherheit zu seinen Aufgabengebieten. Im diesem Zusammenhang wirkt Herr Dr. Brand regelmäßig bei Fachveranstaltungen als Vortragender und in der Fachliteratur als Autor mit.

 

Dieses Seminar ist vom VDSI als Weiterbildungsmaßnahme anerkannt. Sie erhalten zwei VDSI-Punkte "Umweltschutz".

 

Termin/Ort:


14. November 2017 in Ludwigshafen / Rhein

9:00 – 16:00 Uhr
(Registrierung ab 8:30 Uhr)

Best Western Leoso Hotel Ludwigshafen
Pasadena Allee 4
67059 Ludwigshafen / Rhein

Teilnahmegebühr
490,00 Euro pro Person zzgl. MwSt.


 

Anmeldung per Post/Fax/E-Mail:

Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm GmbH
Kundenservice - Stichwort ecomed-Storck GmbH -
Hultschiner Str. 8
81677 München
Fax: +49 (0) 89 – 21 83-76 20
E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de

Telefonische Anmeldung: +49 (0)89-2183-7922

Montag - Donnerstag     8-17 Uhr
Freitag 8-15 Uhr
Produkt bewerten

Für dieses Produkt liegen noch keine Bewertungen vor.


08:30


Registrierung

09:00

 

Der Betriebsbeauftragte für Abfall und die rechtlichen Änderungen durch die neue Abfallbeauftragtenverordnung

- 2. Verordnung zur Fortentwicklung der abfallrechtlichen Überwachung: Inhalte und Adressaten
- Voraussetzungen für die Bestellung von Abfallbeauftragten nach KrWG und AbfBeauftrV – die neuen Bestellpflichten
- Funktion, Rolle und Aufgaben des Abfallbeauftragten
- Die persönlichen Eigenschaften des Abfallbeauftragten: Fachkunde und Zuverlässigkeit – Welche Kenntnisse und Kompetenzen werden konkret verlangt?

10:30

 

Tee-/Kaffeepause

  • Einführung in die rechtlichen Rahmenbedingungen
  • Aktuelle Entwicklungen bei Brandschutzvorschriften

10:50

 

Betreiberpflichten und die Befugnisse des Abfallbeauftragten
- Anforderungen an die Bestellung und Stellung im Betrieb
- Der Abfallbeauftragte als beauftragte Person, Mehrfachbeauftragte und Grenzen der Ämterhäufung
- Betriebsorganisation und Pflichtenverteilung

12:30

 

Mittagspause

13:15

 

Von der Theorie zur Praxis: Der Alltag des Abfallbeauftragten
 
- Rechtliche Anforderungen an die Art und das Ausmaß der Überwachung
- Das Arbeitsprogramm des Abfallbeauftragten
- Der Abfallbeauftragte als Berater, Auditor und Aufsichtsperson

14:30

 

Tee-/Kaffeepause

14:50

 

Die innerbetriebliche und externe Überwachung des Weges der Abfälle
- Der Jahresbericht des Abfallbeauftragten: Inhalte, Form, Umfang
- Arbeitsmittel und Informationsquellen
- Lösungsansätze für Problemfälle

16:00

 

Ende der Veranstaltung