Biostoffe – Mitarbeiter schützen und Betriebe krisensicher machen!

Gefährdungsbeurteilung, Schutzmaßnahmen und Hygienekonzepte nach BiostoffV

Corona, Influenza & Co - so schützen Sie Ihre Arbeitnehmer vor Biostoffen am Arbeitsplatz: Gefährdungen, Risikogruppen, Infektionsprävention
02.12.2021 | Hannover

Frühbucherpreis
bis 07.10.2021


524,79 


Regulärer Preis
583,10 €


Alle Preisangaben inkl. MwSt.


Hannover

02.12.2021

 

So erstellen Sie eine Gefährdungsbeurteilung nach der BiostoffV und der TRBA 400

Infektionen spielen in vielen Betrieben eine Rolle, da Kontakte mit möglicherweise krankheitsauslösenden Mikroorganismen nicht ausgeschlossen werden können. Dies betrifft z. B. das Entsorgungswesen, das Gesundheitswesen, Garten- und Forstwirtschaftsbetriebe und viele andere. Dabei kann ein ggf. erkrankter Mitarbeiter nicht nur zu einem Arbeitsausfall führen. In nicht wenigen Fällen, werden die Krankheiten auch auf Familienmitglieder und andere Kontaktpersonen übertragen, sodass auch eine Verbreitung in der Bevölkerung nicht ausgeschlossen werden kann.

Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber mit der Biostoffverordnung einen rechtlichen Rahmen geschaffen, um die Wahrscheinlichkeit einer Infektion am Arbeitsplatz zu minimieren. Dazu gehören diverse Schutzmaßnahmen, die nach einer Beurteilung der möglichen Infektionswege (Gefährdungsbeurteilung) zu ergreifen sind. Unterstützt werden die Betriebe sowohl bei der Gefährdungsbeurteilung als auch bei der Auswahl möglicher Schutzmaßnahmen durch die Technischen Regeln für Biostoffe (TRBA).

Darüber hinaus kann es aber auch sinnvoll sein, präventive Schutzmaßnahmen für solche Infektionen zu ergreifen, die möglicherweise mit den Mitarbeitern von außen in die Betriebe getragen werden. Die Corona-Pandemie hat dies deutlich gemacht, aber schon seit Jahren sind insbesondere Influenzaausbrüche in dieser Hinsicht relevant.

Das Seminar vermittelt die notwendigen Grundkenntnisse über Infektionen, das Vorgehen bei der Gefährdungsbeurteilung und der Auswahl der Schutzmaßnahmen sowie allgemeine Hinweise zum Schutz vor extern eingetragenen Infektionskrankheiten.


Für wen:

Mitarbeiter, die Gefährdungsbeurteilungen nach Biostoffverordnung erstellen müssen, z.B. für Untersuchungslabore, Abfallentsorger, Pflegeeinrichtungen, Pflegedienste, Garten- und Forstwirtschaft, Kühlschmierstoffe. Darüber hinaus zeigten die letzten Jahre, dass auch allgemeine Infektionslagen in der Bevölkerung betriebliche Auswirkungen haben. Auch in diesen Fällen ist ein betriebspräventives Vorgehen angezeigt.

Ihr Nutzen:

  • Sie erhalten grundsätzliches Basiswissen zu Infektionen
  • Sie lernen verschiedene Arbeitshilfen kennen, mit denen Sie eine Gefährdungsbeurteilung in ihrem Betrieb durchführen können
  • Sie wissen, wie Sie aus Ihrer Gefährdungsbeurteilung adäquate Schutzmaßnahmen ableiten und so die Infektionsgefahren für die Beschäftigten verhindern oder minimieren.
  • Sie erarbeiten zwei Beispiele für eine Gefährdungsbeurteilung.
  • Sie kennen sich in den einschlägigen Vorschriften und Begrifflichkeiten gut aus und wissen, wie Sie methodisch am besten vorgehen.
  • Sie erfahren, wie Betriebe sich gegen Arbeitsausfälle auch bei allgemeinen Infektionslagen in der Bevölkerung schützen können (z. B. Influenza, neuartige Infektionstypen)

Ihr Referent:

Dr. Gerald Schneider, Diplom-Biologe und Fachkraft für Arbeitssicherheit, 20 Jahre Fachverantwortlicher bei der B.A.D. GmbH für die Umsetzung der Biostoffverordnung

 

In Zusammenarbeit mit DENIOS Academy DENIOS Academy

Dieses Seminar ist vom VDSI als Weiterbildungsmaßnahme anerkannt. Sie erhalten zwei VDSI-Punkte "Arbeitsschutz".

 

 


Termine/Ort


02. Dezember 2021 in Hannover

Hotel Hannover Plaza
Fernroder Str. 9
30161 Hannover

Teilnahmegebühr
524,79 € bei Buchung bis zum 07.10.2021
583,10 € bei Buchung ab dem 08.10.2021

Die o.g. Preise verstehen sich pro Person und inkl. gesetzl. MwSt.

Sollte die Durchführung vor Ort nicht möglich sein, wird das Seminar am geplanten Tag voraussichtlich online durchgeführt.


Anmeldung per Post/Fax/E-Mail:

Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm GmbH
Kundenservice - Stichwort ecomed-Storck GmbH -
Hultschiner Str. 8
81677 München
Fax: +49 (0)89–2183-7620
E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de

Telefonische Anmeldung: +49 (0)89-2183-7922

Montag - Donnerstag   8-17 Uhr
Freitag 8-15 Uhr
Produkt bewerten
Für dieses Produkt liegen noch keine Bewertungen vor.

Biostoffe – Mitarbeiter schützen und Betriebe krisensicher machen! 

08:30   

Begrüßung, Einführung in das Thema, Grundlagen und gesetzliche Rahmenbedingungen
- Grundlagenwissen zu Infektionen, Gesetzliche Rahmenbedingungen
- Arbeitsschutzgesetz
- Biostoffverordnung
- Technische Regeln für Biostoffe
- Weitere Hilfestellungen

 

10:30

Tee- / Kaffeepause


10:50

Die Gefährdungsbeurteilung
- Grundsätzliches Vorgehen und Rahmenbedingungen
- Beispiel: Alten- und Pflegeheim
- Beispiel: Kläranlage

 

12:20

Mittagspause


13:00

Handeln: Maßnahmen planen und umsetzen
- Allgemeine Grundmaßnahmen
- Erstellen eines Biostoffverzeichnisses
- Maßnahmen nach den Technischen Regeln
- Unterweisung, Betriebsanweisung
- Wirksamkeitskontrolle
- Arbeitsmedizinische Vorsorge
- Maßnahmen im Fall von Betriebsstöärungen / Unfällen
- Behördenpflichten


14:30

Tee- / Kaffeepause


14:50

Betriebliche Infektionsprävention
- Vorausschauende Beurteilungen
- Präventive Maßnahmen- und Ablaufpläne

 

15:50

Zusammenfassung, Rückmeldungen, Fragen


16:00

Ende der Veranstaltung



02. Dezember 2021 in Hannover

Hotel Hannover Plaza
Fernroder Str. 9
30161 Hannover

{{{text}}} {{{text}}}

Schon gesehen?

Hinweis zu Versandkosten
  • Für das Inland werden, sofern der Kauf über Ecomed-Storck Shop erfolgt ist, keine Versandkosten erhoben. Ausgenommen hiervon sind Fortsetzungslieferungen (siehe AGB) und Zeitschriftenabonnements.
  • Bei Zeitschriftenabonnements ist der Versandkostenanteil bereits im Endpreis enthalten und wird nicht separat ausgewiesen.
  • Die Versandkosten ins Ausland betragen bei Standardversandweg pauschal 8,00 € [D] und werden im Warenkorbprozess entsprechend ausgewiesen.
    Bitte beachten Sie: Die Zustellzeiten ins Ausland betragen je nach Sendung und Bestimmungsland zwischen einer und vier Wochen. Wünschen Sie einen Expressversandweg, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice:
    kundenservice@ecomed-storck.de, +49 (0)89-2183-7922
  • Bei Fortsetzungslieferungen innerhalb und außerhalb Deutschlands fallen zusätzlich zu den angegebenen Preisen Versandkosten in Höhe von maximal 8,00 € an.

Login
 
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?
Kundenservice:
+49 (0)89-2183-7922
Kontaktformular:

Gerne können Sie auch unser Kontaktformular benutzen und wir melden uns bei Ihnen.

Kontaktformular
Newsletter bestellen

Bestellen Sie hier unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeiten oder Aktionen.

KUNDENSERVICE

+49 (0)89-2183-7922


E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de

Sie können uns auch über unser Kontaktformular Ihre Fragen und Anregungen mitteilen.

 

ZAHLUNGSARTEN

Rechnung Bankeinzug Mastercard Visa

PayPal Giropay Sofortüberweisung

 

VERSAND

dpd 

SERVICES

 

RECHTLICHES

VERLAG

 

THEMENPORTALE

IHRE VORTEILE

 

GEPRÜFTE SICHERHEIT

 

 

FOLGEN SIE UNS

Facebook ecomed Feuerwehr  XING ecomed-Storck

Alle Preisangaben in EUR und inkl. gesetzl. MwSt. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei! (Informationen Ausland) Unser Angebot richtet sich vornehmlich an Kunden aus der Europäischen Union (andere Länder nach Absprache).