Sucht und Komorbidität

Grundlagen für die stationäre Therapie

Barth

2. Auflage 2016, 456 Seiten

Dieses Buch zeigt die Bedeutung der Behandlung komorbider Störungen und sozialer Problembereiche als Ursache oder aufrechterhaltende Faktoren der Sucht.
Softcover

49,99

Alle Preisangaben inkl. MwSt.


Mengenpreise auf Anfrage

 

Hinweis zu Versandkosten

Lieferzeit ca. 3 bis 5 Werktage; Versand ins Ausland siehe hier

Sucht und Komorbidität: Grundlagen für die stationäre Therapie

Sucht ist ein gesellschaftliches Problem von größtem Ausmaß. Es ist ein psychologisches, medizinisches, soziales und ökonomisches Problem. So werden in Deutschland die wirtschaftlichen Folgekosten allein für alkoholbezogene Krankheiten auf über 40 Milliarden Euro jährlich geschätzt. Sucht ist ein hochkomplexes Störungsbild, zumal sehr viele Suchtkranke zusätzlich psychische Störungen aus dem gesamten psychiatrischen Spektrum aufweisen.

In diesem Buch wird der aktuelle Forschungsstand zu Ätiologie, Theorie, Komorbidität und Behandlung von Süchten aus psychologischer Sicht kritisch aufgearbeitet. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem komplexen Feld der Komorbidität. Die substanzgebundenen Süchte stehen im Vordergrund. Aber auch die sogenannten Verhaltenssüchte sind berücksichtigt. Es wird eine Theorie zur Suchtentstehung und -erhaltung vorgestellt, die als Grundlage für Behandlungsansätze dienen kann.

Der Autor gibt einen kritischen Überblick über das deutsche Suchthilfesystem mit Schwerpunkt auf der stationären Entwöhnungsbehandlung und erörtert den Stand der Effektivitätsforschung bezüglich der Suchttherapie.

Auf der Grundlage der Theorie zur Suchtentstehung und -erhaltung und den Handlungsstrategien bezüglich einer Entwöhnungsbehandlung stellt der Autor ein Rahmenkonzept zur effektiven Entwöhnungsbehandlung unter Einbeziehung der Komorbidität dar. Dabei wird die Effektivität der Therapie nicht wie üblich anhand der klassischen Indizes Abstinenz, Therapiebeendigung oder Arbeitsfähigkeit ermittelt, sondern die Entwicklung von Komorbiditätsfaktoren gelten als Indikatoren des Therapieerfolges.

Diese Forschungsarbeit stellt einen neuen Ansatz der Effektivitätsforschung dar. Dabei ist das Wesentliche die direkte Verbindung zwischen Praxis und Forschung

 

Die zentralen Fragen:

  • Wie entstehen Süchte, was macht sie aus?
  • Komorbiditäten – welche Rolle spielen sie?
  • Wie effektiv sind die existierenden Behandlungsansätze und -strukturen, wenn man die Komorbiditäten berücksichtigt?
  • Wie schneidet die stationäre Entwöhnungsbehandlung dabei ab?
  • Was muss sich ändern, damit die Therapieeffektivität steigt und die Rückfallquoten sinken?

 

Die zentralen Thesen

Aus allen dargestellten Fakten und den Ergebnissen der eigenen Untersuchungen leitet der Autor seine zentralen Thesen ab:

  • Komorbide Störungsbilder gehören als auslösende und aufrechterhaltende Faktoren zur Suchterkrankung und sind daher behandlungsbedürftig.
  • Alle wissenschaftlich fundierten Angebote der Suchtkrankenhilfe haben ihren Platz im Hilfsangebot, können aber nur Brückenbehandlungen hin zur Abstinenz sein.
  • Eine Entwöhnungsbehandlung ist eine nachgewiesenermaßen wirkungsvolle Behandlungsmethode für suchtkranke Menschen.  
  • Die Zuweisung zu Behandlungsangeboten sollte im Rahmen eines Case-Management stattfinden.
  • Es gibt keine Alternative zur Abstinenzorientierung in der Suchtarbeit.  

 

Insgesamt dient die Publikation als Baustein für eine effiziente Suchttherapieforschung und ist damit ein Brückenschlag zwischen Suchtkrankenhilfe und Suchtforschung.

 

Was ist neu in der 2. Auflage?

Die vorliegende 2. Auflage wurde ergänzt durch ein Kapitel über „neue“ Drogen, die erst in den letzten Jahren in den Fokus gerückt sind. Das Buch geht erstmals auf die Situation der Kinder suchtkranker Eltern ein. Außerdem wird die Einbindung der Suchtkrankenhilfe in das deutsche Rehabilitationssystem beleuchtet.


Lieferbar
Produkt bewerten
Für dieses Produkt liegen noch keine Bewertungen vor.
Titeldetails
  • 456 Seiten. Softcover
  • ISBN 978-3-609-70015-1
  • 2. Auflage 2016
  • Erschienen bei ecomed Medizin
  • 17,0 x 24,0 cm
  • Erscheinungsdatum: 06.12.2016

Ergänzende Empfehlungen zum Produkt

Hinweis zu Versandkosten
  • Für das Inland werden, sofern der Kauf über Ecomed-Storck Shop erfolgt ist, keine Versandkosten erhoben. Ausgenommen hiervon sind Fortsetzungslieferungen (siehe AGB) und Zeitschriftenabonnements.
  • Bei Zeitschriftenabonnements ist der Versandkostenanteil bereits im Endpreis enthalten und wird nicht separat ausgewiesen.
  • Die Versandkosten ins Ausland betragen bei Standardversandweg pauschal 8,00 € [D] und werden im Warenkorbprozess entsprechend ausgewiesen.
    Bitte beachten Sie: Die Zustellzeiten ins Ausland betragen je nach Sendung und Bestimmungsland zwischen einer und vier Wochen. Wünschen Sie einen Expressversandweg, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice:
    kundenservice@ecomed-storck.de, +49 (0)89-2183-7922
  • Bei Fortsetzungslieferungen innerhalb und außerhalb Deutschlands fallen zusätzlich zu den angegebenen Preisen Versandkosten in Höhe von maximal 8,00 € an.

Anmelden
 
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?
Kundenservice:
+49 (0)89-2183-7922
Kontaktformular:

Gerne können Sie auch unser Kontaktformular benutzen und wir melden uns bei Ihnen.

Kontaktformular

Newsletter bestellen

Bestellen Sie hier unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeiten oder Aktionen.

KUNDENSERVICE

+49 (0)89-2183-7922


E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de

Sie können uns auch über unser Kontaktformular Ihre Fragen und Anregungen mitteilen.

 

ZAHLUNGSARTEN

Rechnung Bankeinzug Mastercard Visa

PayPal Giropay Sofortüberweisung

 

VERSAND

dpd 

SERVICES

 

RECHTLICHES

VERLAG

 

THEMENPORTALE

IHRE VORTEILE

 

GEPRÜFTE SICHERHEIT

 


 

FOLGEN SIE UNS

Facebook ecomed Feuerwehr  XING ecomed-Storck

Alle Preisangaben in EUR und inkl. gesetzl. MwSt. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei! (Informationen Ausland) Unser Angebot richtet sich vornehmlich an Kunden aus der Europäischen Union (andere Länder nach Absprache).