34. Internationale Gefahrgut-Tage Hamburg

StorckSymposium und Verleihung Deutscher Gefahrgutpreis

25.-27.02.2018 | Hamburg

1.416,10 

Alle Preisangaben inkl. MwSt.


Hamburg

25.-27.02.2018

 

Treffen Sie Gefahrgut-Experten und Gefahrgut-Kollegen auf dem StorckSymposium!

Seit über 30 Jahren sind die Internationalen Gefahrgut-Tage Hamburg − StorckSymposium − Treffpunkt der führenden Köpfe in der Fortentwicklung des Gefahrgutrechts sowie dessen Umsetzung.

Als Tor zur Welt steht der Veranstaltungsort Hamburg für internationalen Handel, speziell im Seeverkehr. Und die Gefahrgut-Tage Hamburg bieten Gelegenheit zum fachlichen Austausch mit den Profis aus Reedereien, Umschlagbetrieben und Hinterland-Logistikern.

Die Highlights:

  • Teilnahme an der festlichen Verleihung des 28. Deutschen Gefahrgut-Preises am Sonntagabend mit Gala-Dinner
  • Exkursion zu einem Container-Terminal
  • Hochkarätige internationale Vorträge

Ihr Nutzen:

  • Sie bekommen aus erster Hand detaillierte Informationen über die zu erwartenden Änderungen im Gefahrgutrecht. Darüber hinaus sehen Sie, welche Compliance-Anforderungen sich aus anderen Rechtsgebieten ergeben.
  • „Blick über den Tellerrand“ mit hochkarätigen internationalen Referenten und exklusiven Einblicken in spannende Gefahrgut-Projekte und Vorgehensweisen im Ausland: Schweiz, Niederlande, China. Damit werden Teilnehmerwünsche von 2017 umgesetzt!
  • Sie erleben an einem Container-Terminal live den Umgang mit Containern im Hafen.
  • Der intensive Gedanken- und Erfahrungsaustausch mit den Referenten und Kollegen versorgt Sie mit vielen inspirierenden Impulsen, Kontakten und Konzepten!


Ihre Inhalte und Referenten:

  • No Risk – no Fun? Status und laufende Arbeiten zur Harmonisierung von Risikoakzeptanzkriterien
    Henk Langenberg, Ministry of Infrastructure and Public Works, NL-Den Haag
  • Die Schweiz und die Niederlande verfügen über fortschrittliche Grundlagen, um die Risiken bei Gefahrguttransporten auf der Straße und Schiene zu überwachen.
    Daniel Bonomi, Bundesamt für Umwelt BAFU, CH-Bern
    Erik Miggelbrink, Ministry of Infrastructure and Public Works, NL-Den Haag
  • Vorbereitungen auf 2019: Vorstellung der zu erwartenden verkehrsträgerübergreifenden Änderungen sowie spezifische Entscheidungen für den Seeverkehr
    Gudula Schwan, BMVI, Bonn
  • Rechtliche Entwicklungen im Eisenbahnbereich
    o    Künftige Koordinierung zwischen Gefahrgutrecht und allgemeinem Eisenbahnrecht
    o    Einsatz von Entgleisungsdetektoren bei der Beförderung gefährlicher Güter
    o    Harmonisierung von RID und den Gefahrgutvorschriften für Osteuropa und Asien (Anlage 2 zum SMGS)
    Jochen Conrad, OTIF, CH-Bern
  • Entwicklungen im Bereich Verpackungen, Kl.-7-Behälter und Tankzulassungen
    Dr. Thomas Goedecke, BAM, Berlin
  • Vorstellung eines neuen weltweiten Versandverfahrens für Lithium-Batterien
  • Peter T. Schmidt, Kühne + Nagel, Bremen
  • Diskreter Pre-Check der Ladung: Die Software "Cargo Patrol" als allgemein zugängliches Tool zur Erhöhung der Transportsicherheit
    Ken Rohlmann, Hapag-Lloyd, Hamburg, und Oliver Weisshuhn, IBM Deutschland, Hamburg
  • Gefahrguttransport nach und in China: Worauf können sich Versender aus Europa einstellen und was müssen sie beachten?
    Willi Weßelowscky, UMCO, Hamburg
  • Compliance hat viele Gesichter: Gefahrguttransport aus der Perspektive von Arbeitsschutz, Gefahrstoffrecht, Ex-Schutz und Verkehrsrecht
    Emilia Poljakov, Talke Gruppe, Hürth
  • Technical Tour zu einem Container-Terminal mit:
    o    Container-Kontrolle
    o    Freimessung begaster Container
    o    Ladungssicherung (in einem Stauereibetrieb)

 

Termin/Ort


25.-27. Februar 2018 in Hamburg

Hamburg Marriott Hotel
ABC-Straße 52
20354 Hamburg

Teilnahmegebühr
1.190,00 Euro pro Person zzgl. MwSt.
Hotelkosten sind nicht enthalten.

Sonderkonditionen für Zimmerbuchungen auf Anfrage im Hotel!   

Der Preis beinhaltet die Teilnahme am StorckSymposium sowie an der Verleihung des Deutschen Gefahrgutpreises am Sonntagabend inkl. Gala-Dinner. Um uns die Organisation zu erleichtern, geben Sie bitte im Bestellprozess über das entsprechende Häkchen an, ob Sie an der Abendveranstaltung teilnehmen. 


 

Anmeldung per Post/Fax/E-Mail:

Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm GmbH
Kundenservice - Stichwort ecomed-Storck GmbH -
Hultschiner Str. 8
81677 München
Fax: +49 (0) 89 – 21 83-76 20
E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de

Telefonische Anmeldung: +49 (0)89-2183-7922

Montag - Donnerstag     8-17 Uhr
Freitag 8-15 Uhr
Produkt bewerten
Für dieses Produkt liegen noch keine Bewertungen vor.

Montag, 26. Februar 2018

9:00

Eröffnung

 

9:15

Die gestrichelte Linie
30 Jahre Entwicklung des
Gefahrgutrechts aus Künstlersicht

Thomas Plaßmann
Essen

9:45

No Risk – no Fun?
Ansatz, Status und laufende Arbeiten
zur Harmonisierung von Risikoakzeptanzkriterien
in der Gemeinsamen Tagung

Vortrag in englischer Sprache

Dr. Henk Langenberg
Ministry of Infrastructure
and Public Works,
NL-Den Haag

10:30

Kaffeepause

 

11:00

Umgang mit dem Transportrisiko aus Schweizer Sicht
Die Schweiz hat für Chlortransporte nationale Sondervorschriften mit
Wirkung für grenzüberschreitende Beförderungen erlassen.

Daniel Bonomi
Bundesamt für Umwelt BAFU,
CH-Bern

11:30

Risikoabschätzung aus Sicht der Niederlande
Erfahrungen mit risikobasierter Gesetzgebung,
die keine Bedrohung des Transportwesens sein muss
Vortrag in englischer Sprache

Erik Miggelbrink
Ministry of Infrastructure
and Public Works,
NL-Den Haag

12:30

Mittagspause

 

13:30

Vorbereitungen auf 2019
Vorstellung der zu erwartenden
verkehrsträgerübergreifenden
Änderungen sowie spezifische
Entscheidungen für den Seeverkehr

Gudula Schwan
BMVI, Bonn

14:30

Maritime Netzwerk-Tour
Busabfahrt vom Hotel zum Container-Terminal

mit freundlicher Unterstützung der
Wasserschutzpolizei Hamburg und
Port of Hamburg

17:00

Ankunft der Busse am Hotel und Ende des 1. Veranstaltungstages

 

18:30

Fakultatives gemeinsames Abendessen (Selbstzahler) im „Broscheks“,
Große Bleichen, 20354 Hamburg (5 min Fußweg vom Hotel)

 

 

Dienstag, 27. Februar 2018

9:00

Diskreter Pre-Check der Ladung
Die Software „Cargo Patrol“ als allgemein zugängliches Tool zur
Erhöhung der Transportsicherheit

Ken Rohlmann
Hapag-Lloyd, Hamburg

Oliver Weisshuhn
IBM Deutschland, Hamburg

9:45

Compliance hat viele Gesichter
Gefahrguttransport aus der Perspektive von Arbeitsschutz,
Gefahrstoffrecht, Ex-Schutz und Verkehrsrecht

Emilia Poljakov
Talke Gruppe, Hürth

10:30

Kaffeepause

 

11:15

Umschließungen
Aktuelle Entwicklungen im Bereich Verpackungen,
Kl. 7-Behälter und Tankzulassungen

Dr. Thomas Goedecke
BAM Berlin

12:00

Lithium-Batterien
Die K+N Battery Chain und Auswirkungen auf den Gefahrguttransport

Peter T. Schmidt
Kühne + Nagel, Bremen

12:45 

Mittagspause

 

14:00

Rechtliche Entwicklungen im Eisenbahnbereich
Künftige Koordinierung des Rechts, Entgleisungsdetektoren,
Harmonisierung von RID und SMGS

Jochen Conrad
OTIF, CH-Bern


14:45

Gefahrguttransport nach und in China
Worauf können sich Versender aus Europa einstellen und was
müssen sie beachten?

Willi Weßelowscky
UMCO, Hamburg

15:30

Abschluss-Diskussion

 

16:00

Ende der Veranstaltung

 

 

Änderungen vorbehalten

Ergänzende Empfehlungen zum Produkt

Hinweis zu Versandkosten
  • Für das Inland werden, sofern der Kauf über den ecomed-Storck Shop erfolgt ist, keine Versandkosten erhoben. Ausgenommen hiervon sind Fortsetzungslieferungen (siehe AGB) und Zeitschriftenabonnements.
  • Bei Zeitschriftenabonnements ist der Versandkostenanteil bereits im Endpreis enthalten und wird nicht separat ausgewiesen.
  • Die Versandkosten im Ausland betragen (außer bei Zeitschriften) pauschal 8,00 € und werden im Warenkorbprozess entsprechend ausgewiesen.
  • Bei Fortsetzungslieferungen innerhalb und außerhalb Deutschlands fallen zusätzlich zu den angegebenen Preisen Versandkosten in Höhe von maximal 8,00 € an.

Anmelden
 
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?
Kundenservice:
+49 (0)89-2183-7922
Kontaktformular:

Gerne können Sie auch unser Kontaktformular benutzen und wir melden uns bei Ihnen.

Kontaktformular

Newsletter bestellen

Bestellen Sie hier unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeiten oder Aktionen.

Kundenservice

+49 (0)89-2183-7922


E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de

Sie können uns auch über unser Kontaktformular Ihre Fragen und Anregungen mitteilen.

Zahlungsarten

Rechnung Bankeinzug Mastercard Visa

PayPal Giropay Sofortüberweisung

Versand

dpd 

Services

Rechtliches

Verlag

Themenportale

Ihre Vorteile

Geprüfte Sicherheit

 


Folgen Sie uns

Facebook ecomed Feuerwehr  XING ecomed-Storck

Alle Preisangaben in EUR und inkl. gesetzl. MwSt. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei! (Informationen Ausland) Unser Angebot richtet sich vornehmlich an Kunden aus der Europäischen Union (andere Länder nach Absprache).