9. Fachtagung Gefährliche Stoffe im Gesundheitswesen (GSiG)

Die Pandemie und ihre Folgen - Infektiöse Stoffe – Gefahrstoffe

Das topaktuelle Forum für alle, denen es um die Sicherheit vor infektiösen Stoffen, Strahlen und sonstigen Gefahrstoffen im Gesundheitswesen geht!

08.-09.11.2021 | Hamburg

940,10 

Alle Preisangaben inkl. MwSt.


Hamburg

08.-09.11.2021

 

Gefahrstoffe im Gesundheitswesen: Gib der Gefahr keine Chance

Ob auf Station, in der Ambulanz oder Praxis, in der Pathologie oder im Labor – im Gesundheitswesen sind Gefahrstoffe allgegenwärtig: Infektiöse Patientenproben, radioaktive Materialien, Gase und Chemikalien haben ihren festen Platz in der Diagnostik und Therapie. Für den sicheren Schutz vor den Gefahren und den sicheren Umgang mit den Gefahrstoffen sind komplexe, interdisziplinäre Steuerprozesse nötig. Die maßgeblichen Akteure müssen wissen, wie sich aus den Gesetzen und Verordnungen zielführende Konzepte, Methoden und Maßnahmen ableiten und umsetzen lassen. Dafür sind Wissenstransfer, Dialog und Austausch wesentlich.

Die Fachtagung „Gefährliche Stoffe im Gesundheitswesen“ ist genau das richtige Forum dafür!

Im Fokus stehen aktuelle Fragen und Probleme aus der Praxis der Arbeitsmedizin, der Arbeitssicherheit sowie des Gefahrguttransports, mit Lösungsansätzen sowie praktischem Know-how. Der Themenbogen spannt sich dabei vom agilen Abfallmanagement, Compliance und Gefahrstoffmanagement über die Theorie und Praxis des Strahlenschutzrechts bis hin zum rechtskonformen Transport infektiöser Materialien. Gleichzeitig bietet die Veranstaltung auch zahlreiche Gelegenheiten für Networking und den interdisziplinären Austausch.

Pandemie, infektiöse Stoffe, gefährliche Abfälle, Probentransport ... diese Themen stehen auf dem Programm:

  • Nach der Pandemie ist vor der Pandemie: Was wir aus der Pandemie lernen können
  • Sicherheit im Labor: Umgang mit gefährlichen Stoffen und Krankheitserregern
  • Abfallaufkommen in der Pandemie: Wie können steigende Abfallaufkommen bewältigt werden? Abfallkonzept des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE)
  • Umgang mit Biostoffen und Gefahrstoffen
  • Transport ansteckungsgefährlicher Stoffe im Straßenverkehr Klasse 6.2: Veränderungen der Abläufe im Zusammenhang mit der Pandemie
  • Transport von medizinischem Material mittels Drohnen: Erfahrungen und Erkenntnisse aus einem Hamburger Pilotprojekt
  • Besonderheiten des Transports infektiöser Materialien im Luftverkehr
  • Best Practice - Gefährdungsbeurteilung Gefahrstoffe: 7 Schritte der Gefährdungsbeurteilung
  • Von der Gefährdungsbeurteilung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge: Psychische und physische Belastungen und Beanspruchungen am Arbeitsplatz
  • Strahlenschutzrecht – Schutz vor Strahlung und Radioaktivität
  • ISO/PAS 45005 - Neuer Leitfaden für den Arbeitsschutz: Gesundheitsschutz und Reduktion von Ausfallzeiten per Qualitätsmanagementsystem
  • Gefahrstoffmanagement und Compliance: Wie Sie den Überblick nicht verlieren und rechtskonform handeln


In Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)  Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)

Dieses Seminar ist vom VDSI als Weiterbildungsmaßnahme anerkannt. Sie erhalten drei VDSI-Punkte "Arbeitsschutz" und einen Punkt "Gesundheitsschutz".

3 VDSI-Punkte Arbeitsschutz   1 VDSI-Punkt Gesundheitsschutz

 

Termin/Ort


08.-09.11.2021 in Hamburg

Marriott Hotel
ABC-Straße 52
20354 Hamburg

Abruf Zimmerkontingent zu Sonderkonditionen bis zum 17. Oktober 2021 unter folgendem Link:
Buchen Sie Ihren Gruppentarif für ecomed-Storck GmbH
oder unter:
Tel. 040 34918 1699 (Reservierungsabteilung)
E-Mail: cork.hamburg.reservations@marriott-service.com

Teilnahmegebühr
846,09 €
bei Buchung bis zum 13.09.2021
940,10 € bei Buchung ab dem 14.09.2021

Die o.g. Preise verstehen sich pro Person und inkl. gesetzl. MwSt.


Anmeldung per Post/Fax/E-Mail:

Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm GmbH
Kundenservice - Stichwort ecomed-Storck GmbH -
Hultschiner Str. 8
81677 München
Fax: +49 (0)89–2183-7620
E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de

Telefonische Anmeldung: +49 (0)89-2183-7922

Montag - Donnerstag     8-17 Uhr
Freitag 8-15 Uhr

 

Anfahrt


Marriott Hotel
ABC-Straße 52
20354 Hamburg

Produkt bewerten
Für dieses Produkt liegen noch keine Bewertungen vor.

MTA, Arbeitsschutz- und Gefahrgutbeauftragte, Krankenhaus- und Medizintechniker, Mikrobiologen, Hygieniker in Krankenhäuser, Kliniken, Laboren und Praxen

Tag 1

09:30     

Nach der Pandemie ist vor der Pandemie
"Lessons learnt - Konsequenzen für Hygiene und Arbeitsschutz"
Prof. Dr. Martin Exner, Präsident der DGKH
Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit, des Univ. Klinikums Bonn

10:15

Sicherheit im Labor
Umgang mit gefährlichen Stoffen und Krankheitserregern in Laboren
Dr. Toni Rieger (PhD), Biorisk Manager, BNITM - Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin, Hamburg

11:00

Kaffeepause

11:30

Die andere Seite der Pandemie
Wie steigende und veränderte Abfallaufkommen bewältigt werden können
Heiko Schlüter, Gefahrgutbeauftragter, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), Hamburg

 

12:15

Umgang mit Biostoffen und Gefahrstoffen
Von der Gefährdungsbeurteilung bis hin zur Organisation der Erfassung
Dipl. Chem. Sven Gerber, Fachkraft für Arbeitssicherheit, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), Hamburg

13:00

Mittagspause

14:30

Transport ansteckungsgefährlicher Stoffe im Straßenverkehr Klasse 6.2
Veränderungen der Abläufe im Zusammenhang mit der Pandemie
Thomas Strigel, Gefahrgutbeauftragter, ProSafeCon GmbH, Düsseldorf

 

15:15

Transport von medizinischem Material mittels Drohnen
Erfahrungen und Erkenntnisse aus einem Hamburger Pilotprojekt
Sabrina John, Geschäftsführerin GLVI Gesellschaft für Luftverkehrsinformatik, Hamburg

 

16:00

 Kaffeepause

 

16:30

Warum Gefahrgut manchmal nicht abhebt
Was Versender über die Prozesse der Airlines wissen sollten und welche Fehler vermieden werden können
Sylvia Gadomski, Gefahrgutbeauftragte und LBA-zertifizierte Ausbilderin, DG-ELFS, Köln

 

17:15

Ende

 


Tag 2

09:00

Best Practise: Gefährdungsbeurteilung Gefahrstoffe
7 Schritte der Gefährdungsbeurteilung anhand eines Beispiels aus der betrieblichen Praxis
Dr. rer. nat. André Heinemann, Referent für Gefahrstoffe & Toxikologie
Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege, Köln

09:45

Von der Gefährdungsbeurteilung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge
Psychische und physische Belastungen und Beanspruchungen am Arbeitsplatz
Prof. Dr. med. Volker Harth, Direktor Zentralinstitut für Arbeitsmedizin und Maritime Medizin (ZfAM), Hamburg

10:30

Kaffeepause

11:15

Lagerung gefährlicher Stoffe
Umsetzung der TRGS 510 in die betriebliche Praxis
Dr. rer. nat. André Heinemann, Referent für Gefahrstoffe & Toxikologie
Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege, Köln

 

12:00

Mittagspause

13:30

Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit
Leitfaden für ein Arbeitsschutz-Managementsystem
Dipl. Ing. Jürgen Knopp, Geschäftsführer QUMsult, Freiburg)

14:15

Gefahrstoffmanagement und Compliance
Wie Sie im Dschungel unterschiedlicher gesetzlicher Anforderungen den Überblick nicht verlieren und rechtskonform handeln.
Dipl. Chem. Sven Gerber, Fachkraft für Arbeitssicherheit, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), Hamburg

 

15:00

Kaffeepause

 

15:30

Schutz vor Strahlung und Radioaktivität
Maßnahmen und Konzepte für die Sicherheit der Beschäftigten im Gesundheitswesen
Dipl. Biochem. Dagmara Nelson, Strahlenschutzbevollmächtigte, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), Hamburg

 

16:15

Ende

 

 

» Download Programm

Wir danken für die freundliche Unterstützung unserer Kooperationspartner:

 

 Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)

In Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)

 

Medifly Hamburg

Medifly ist medizinischer Drohnentransport made in Hamburg. Das Projekt erarbeitet, wie unbemannte Luftfahrzeuge zuverlässig, sicher und effizient für den Transport medizinischer Güter eingesetzt werden können. Für die Patienten. Für die Umwelt. Im urbanen Raum. Wenn jede Sekunde zählt. Verfolgen Sie die Projektfortschritte auf https://medifly.hamburg

 

EONOVA

Als Teil von REMONDIS Medison steht EONOVA für Beratungswesen, Gestellung von Abfall- und Gefahrgutbeauftragten und Handling ganzheitlichen Abfallmanagements. EONOVA gehört zur REMONDIS-Gruppe und ist somit Teil einer der weltweit größten Dienstleister für Recycling, Service und Wasser. Die Unternehmensgruppe hat Niederlassungen und Beteiligungen in über 30 Staaten Europas, Afrikas, Asiens und Australiens – mit mehr als 30.000 Mitarbeitern, die für rund 30 Millionen Bürger sowie für tausende Unternehmen arbeiten. Immer auf höchstem Niveau. Im Auftrag der Zukunft. https://www.eonova.de/

 

REMONDIS

REMONDIS Medison ist Spezialist für die Entsorgung von grafischen und medizinischen Abfällen innerhalb der REMONDIS-Gruppe, einer der weltweit größten Dienstleister für Recycling, Service und Wasser.
https://www.remondis-medison.de/

 

GBOX Gefahrgutverpackungen

Der Transport von biologischen und ansteckungsgefährlichen Stoffen unterliegt weltweit strengen Vorschriften. Ihre Einteilung in Kategorie A und B bildet dabei die Basis für die Auswahl der rich­tigen Verpackung. Wir liefern aus unseren Lagersortiment Verpackungen für den Probenversand, für Kühltransporte und für die Entsorgung infektiöser Abfälle. Ausserdem entwickeln wir individuelle Verpackungskonzepte für Ihre speziellen Anforderungen. Mit kompetenter Beratung und optimalen Verpackungslösungen unterstützen die Alex Breuer GmbH Sie bei der Umsetzung und Einhaltung der Ver­packungsvorschriften.

 

DENIOS

DENIOS ist seit über 35 Jahren der führende Spezialist für Gefahrstofflagertechnik, betrieblichen Umweltschutz und Sicherheit am Arbeitsplatz. Die Auffangwanne für Gefahrstoffe war der Anfang. Heute bietet die DENIOS AG in einem rund 800 Seiten starken Katalog und im Online-Shop über 15.000 Artikel für Gefahrstofflagerung und betriebliche Sicherheit an. Und ist damit der Marktführer - mit fast 1.000 Mitarbeitern an weltweit 23 Standorten.

 

Süsse Labortechnik

Süsse Labortechnik – Ihr Partner für den Labor- und Klinikbedarf. Seit 120 Jahren steht der Name Süsse für Kompetenz im Sektor Versand- und Verbrauchsmaterialien. Qualität, Service und faire Preise zeichnen uns seit Jahrzehnten aus.

 

{{{text}}} {{{text}}}

Schon gesehen?

Hinweis zu Versandkosten
  • Für das Inland werden, sofern der Kauf über Ecomed-Storck Shop erfolgt ist, keine Versandkosten erhoben. Ausgenommen hiervon sind Fortsetzungslieferungen (siehe AGB) und Zeitschriftenabonnements.
  • Bei Zeitschriftenabonnements ist der Versandkostenanteil bereits im Endpreis enthalten und wird nicht separat ausgewiesen.
  • Die Versandkosten ins Ausland betragen bei Standardversandweg pauschal 8,00 € [D] und werden im Warenkorbprozess entsprechend ausgewiesen.
    Bitte beachten Sie: Die Zustellzeiten ins Ausland betragen je nach Sendung und Bestimmungsland zwischen einer und vier Wochen. Wünschen Sie einen Expressversandweg, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice:
    kundenservice@ecomed-storck.de, +49 (0)89-2183-7922
  • Bei Fortsetzungslieferungen innerhalb und außerhalb Deutschlands fallen zusätzlich zu den angegebenen Preisen Versandkosten in Höhe von maximal 8,00 € an.

Login
 
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?
Kundenservice:
+49 (0)89-2183-7922
Kontaktformular:

Gerne können Sie auch unser Kontaktformular benutzen und wir melden uns bei Ihnen.

Kontaktformular
Newsletter bestellen

Bestellen Sie hier unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeiten oder Aktionen.

KUNDENSERVICE

+49 (0)89-2183-7922

 

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de

Sie können uns auch über unser Kontaktformular Ihre Fragen und Anregungen mitteilen.

 

ZAHLUNGSARTEN

Rechnung Bankeinzug Mastercard Visa

PayPal Giropay Sofortüberweisung

 

VERSAND

dpd 

SERVICES

 

RECHTLICHES

VERLAG

 

THEMENPORTALE

IHRE VORTEILE

 

GEPRÜFTE SICHERHEIT

 

 

FOLGEN SIE UNS

Facebook ecomed Feuerwehr  XING ecomed-Storck

Alle Preisangaben in EUR und inkl. gesetzl. MwSt. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei! (Informationen Ausland) Unser Angebot richtet sich vornehmlich an Kunden aus der Europäischen Union (andere Länder nach Absprache).