Die neue GefStoffV und die TRGS - Das ändert sich für Sie!

Dr. Michael Born, BAD

 

Dieses Seminar zeigt Ihnen, welche Auswirkungen die neue GefStoffV und die Änderungen der TRGS auf die betriebliche Praxis haben.

23.05.2017 | Düsseldorf

583,10 € inkl. MwSt.

(490,00 € netto)


Düsseldorf

23.05.2017

Beginn 8:30
Ende 16:00

 



Die neue GefStoffV und die TRGS: Sicher Bescheid wissen und die Änderungen zielsicher in die betriebliche Praxis umsetzen!

Das neue Einstufungs- und Kennzeichnungssystem der CLP-Verordnung ist nun endgültig in der Gefahrstoffverordnung aufgenommen. Zusätzlich wird das technische Regelwerk (TRGS) nach und nach an die CLP-Verordnung angepasst. Durch den Wechsel vom alten zum neuen Einstufungs- und Kennzeichnungssystem ergeben sich für die Betriebe viele Fragen und Unsicherheiten. Dieses Seminar zeigt Ihnen, welche Anforderungen durch diese neuen Regelungen konkret auf Ihren Betrieb zukommen und wie Sie die Änderungen in die betriebliche Praxis umsetzen können.

Für wen:

Betriebsleiter in Unternehmen aller Branchen, in denen mit Gefahrstoffen gearbeitet wird, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte
 

Ihr Nutzen:

  • Sie bleiben am Ball und kennen die neuesten Änderungen der Gefahrstoffverordnung und der Technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS)
  • Sie erfahren, welcher Handlungsbedarf sich aus dem Einstufungs‐ und Kennzeichnungssystem der CLP‐Verordnung ergibt.
  • Sie wissen, welche Anforderungen durch diese neuen Regelungen konkret auf Ihren Betrieb zukommen.
     

Ihre Inhalte:

Gefahrstoffverordnung 2016 – Das müssen Sie in Ihrem Betrieb beachten

  • Einstufung und Kennzeichnung nach CLP‐Verordnung
  • Übergangsfrist für Gemische
  • Geänderte Vorgaben zum Gefahrstoffverzeichnis (Gefahrenklassen)
  • Zugangsregelungen für Gefahrstoffe
  • Umgang mit TRGS, die noch nicht an die GefStoffV 2016 angepasst wurden

Aktuelle Änderungen der Technischen Regeln für Gefahrstoffe – Auswirkungen auf die Praxis

Anpassung der Gefährdungsbeurteilung und der daraus resultierenden Maßnahmen, u.a.:

  • Sicherheitsdatenblatt (TRGS 220)
  • Beurteilung der inhalativen Exposition (TRGS 402, TRGS 900, TRGS 910)
  • Ausführung innerbetrieblicher Kennzeichnung (TRGS 201)
  • Lagerung von Gefahrstoffen (TRGS 510)
  • Erstellen von Betriebsanweisungen und Unterweisung (TRGS 555)
  • Und außerdem … (tagesaktuelle Entwicklungen)

Ihr Referent:

Dr. Michael Born, Produktverantwortlicher für Gefahrstoffe beim B∙A∙D und Mitglied des Ausschusses für Gefahrstoffe (AGS), Düsseldorf

 

Termin/Ort


23. Mai 2017 in Düsseldorf
9:00 – 16:00 Uhr
(Registrierung ab 8:30 Uhr)

rwi4
Völklinger Straße 4
40219 Düsseldorf

Teilnahmegebühr
490,00 Euro pro Person zzgl. MwSt.


 

Anmeldung per Post/Fax/E-Mail:

Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm GmbH
Kundenservice - Stichwort ecomed-Storck GmbH -
Hultschiner Str. 8
81677 München
Fax: +49 (0) 89 – 21 83-76 20
E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de

Telefonische Anmeldung: +49 (0)89-2183-7922

Montag - Donnerstag     8-17 Uhr
Freitag 8-15 Uhr
Produkt bewerten

Für dieses Produkt liegen noch keine Bewertungen vor.

 

08:30


Registrierung

09:00

 

Begrüßung und Einführung

09:15

 

Änderung der Gefahrstoffverordnung 2016 – Was müssen Sie im Betrieb beachten?

·         Einstufung und Kennzeichnung nach CLP-Verordnung

·         Gefahrstoffverzeichnis (Gefahrenklassen)

·         Zugangsregelung

10:30

 

Tee-/Kaffeepause

10:50

 

Aktuelle Änderungen der Technischen Regeln für Gefahrstoffe – Auswirkung auf die Praxis

·         Umgang mit bestehenden Technischen Regeln, die noch nicht an die Gefahrstoffverordnung 2016 angepasst sind

 Anpassung der Gefährdungsbeurteilung und der resultierenden Maßnahmen

·         Berücksichtigung des Sicherheitsdatenblatts (neue TRGS 220)

12:20

 

Mittagspause

13:10

 

Anpassung der Gefährdungsbeurteilung und der resultierenden Maßnahmen

·         Beurteilen der inhalativen Exposition (TRGS 402, TRGS 900, TRGS 910)

·         Ausführen der innerbetrieblichen Kennzeichnung (TRGS 201)

·         Lagern von Gefahrstoffen (TRGS 510)

·         Erstellen von Betriebsanweisungen (TRGS 555)

14:40

 

Tee-/Kaffeepause

15:00

 

Was Sie als Anwender noch wissen müssen

·         Unterweisung (Kenntnis der Kennzeichnung nach CLP-Verordnung)

·         Praxisbeispiele

15:40

Zusammenfassung, Beantworten von noch offenen Fragen, Diskussion

16:00

 

Ende der Veranstaltung