Vom Azubi zum Mitarbeiter

Lukas Baur

Verlag:

ecomed-Storck GmbH

Abteilung:

Online-Marketing

 

 

 

 

Seit wann bist Du im Betrieb und seit wann in Deiner aktuellen Abteilung?

Ich bin seit September 2016 bei der ecomed-Storck GmbH und seit Januar 2019 in meiner Abteilung.

In welcher Abteilung befindest du dich jetzt und welche Aufgaben erfüllst Du dort?

Ich bin im Online-Marketing beschäftigt und kümmere mich um Lizenzen und elektronische Produkte.

Wusstest Du schon während Deiner Ausbildung, dass die Abteilung, in der Du heute arbeitest, Deine Wunschabteilung ist? Oder bevorzugtest Du ursprünglich eine ganz andere Abteilung?

Ich habe relativ schnell festgestellt, dass mir Verkauf und Vertrieb sehr gut gefallen. Dann bot sich die Gelegenheit, im Online-Marketing in einer Key-Account-Position anzufangen.

Was hat Dir während Deiner Ausbildungszeit besonders viel Freude bereitet? Und was hätte damals besser oder anders verlaufen sollen?

Ich fand die Ausbildung im Allgemeinen sehr lehrreich, aber ganz besonders hat mir die Arbeit auf Messen gefallen, weil man direkten Kundenkontakt hat und es sehr abwechslungsreich ist.

Was ist ähnlich/gleich zur bisherigen Azubi-Rolle geblieben?

Der Parkplatz.

Was vermisst Du am alten Azubi-Leben?

Den halben Preis in der Kantine.

Welche Veränderungen innerhalb der Mitarbeiter-Rolle haben sich bereits ergeben?

Die Wahrnehmung durch die Kollegen ist natürlich etwas anders – im positiven Sinn. Insgesamt sind die Aufgaben im Vergleich zur Ausbildung schon etwas größer. Durch die 2,5 Jahre zuvor ist man darauf aber gut vorbereitet.

Haben sich die Erwartungen an die neue Rolle bewahrheitet?

Sie sind übertroffen worden.

Was macht an der jetzigen Tätigkeit/Aufgabe besonders Spaß bzw. fordert auch heraus?

Besonders gut finde ich, dass ich zum großen Teil selbst festlegen kann, wie ich meine Arbeitsabläufe gestalten will. Am meisten Spaß und Abwechslung bringen die zahlreichen Veranstaltungen und Messen, auf denen ich unterwegs bin.

Welche Tipps würdest Du Azubis mit auf den Weg geben?

Verstellt Euch nicht, seid geradeaus und glaubt an Euch!

 


Theresa Heim

Verlag:

ecomed-Storck GmbH

Abteilung:

Lektorat

 

 

 

 

Seit wann bist Du im Betrieb und seit wann in Deiner aktuellen Abteilung?

Ich bin seit dem 01. September 2016 im Betrieb und seit dem 29. Januar 2019 in meiner neuen Abteilung

In welcher Abteilung befindest du dich jetzt und welche Aufgaben erfüllst Du dort?

Ich bin in als Volontärin im Lektorat „Gefahrgut“. Am Anfang meines Volontariats habe ich das Loseblattwerk „Gefahrgut-Merkblätter“ übernommen und bin seitdem dafür zuständig. Ich erstelle hierfür ein Manuskript, in das ich Änderungen eintrage. Nachdem ich die Änderungen in unsere Access-Datenbank eingetragen habe, bitte ich die Herstellung um eine Ausspielung. Wenn ich diese dann bekommen habe, kontrolliere ich sie auf Richtigkeit und gebe sie anschließend frei.

Um auf die Arbeit nach meinem Volontariat vorbereitet zu werden, übernehme ich bei den Werken meiner Kollegen auch Aufgaben, um einen vielfältigen Einblick in die Arbeitsabläufe zu bekommen. So bereite ich Manuskripte vor, trete mit Autoren in Kontakt, um wichtige Fragen zu klären, arbeite mit unserem Produktionssystem „TypoText“ oder helfe bei der Erstellung einer neuen Faltkarte oder CD-Auflage. Natürlich fallen noch mehr Aufgaben an, aber das waren ein paar Beispiele davon.

Wusstest Du schon während Deiner Ausbildung, dass die Abteilung, in der Du heute arbeitest, Deine Wunschabteilung ist? Oder bevorzugtest Du ursprünglich eine ganz andere Abteilung?

Mir haben während der Ausbildung am meisten die Abteilungen „Lektorat“ und „Herstellung“ gefallen. Da ich am Ende eine ziemlich lange Zeit nochmals im Lektorat war, hat sich der Wunsch, in diese Abteilung übernommen zu werden, gefestigt.

Was hat Dir während Deiner Ausbildungszeit besonders viel Freude bereitet? Und was hätte damals besser oder anders verlaufen sollen?

Am meisten haben mir die Azubi-Projekte Spaß gemacht. Vor allem das Schreiben der Artikel für die neue Auflage der Azubi-Zeitschrift. Aber auch die Planung und Durchführung des Sommerfestes oder der Weihnachtsfeier haben mir immer sehr Spaß gemacht.

Was vermisst Du am alten Azubi-Leben?

Die Azubi-Preise in der Kantine und die Azubi-Projekte.

Was macht an der jetzigen Tätigkeit/Aufgabe besonders Spaß bzw. fordert auch heraus?

Natürlich fordert das Thema heraus, da ich davor mit Gefahrgut noch nicht in Berührung gekommen bin. Gleichzeitig macht es total Spaß sich in das Thema (z. B. beim Erstellen einer neuen Faltkarte) rein zu denken und sich Sachen selber zu erarbeiten, um am Ende dann das fertige Ergebnis zu sehen. Natürlich macht auch der Kontakt mit den Autoren Spaß, sei es auf einer Veranstaltung, über das Telefon oder durch eine E-Mail.

Welche Tipps würdest Du Azubis mit auf den Weg geben?

Genießt zum einen Eure Zeit als Azubi, die Prüfungen kommen schneller als man glaubt! Zum anderen stellt viele Fragen, um Euer Interesse zu zeigen und um Euch in der Verlagswelt besser zurecht zu finden.

 


Maria Pigola

Verlag:

mi connect / verlag moderne industrie GmbH

Abteilung:

Veranstaltungen

 

 

 

 

Seit wann bist Du im Betrieb und seit wann in Deiner aktuellen Abteilung?

Mein Ausbildungsverhältnis bei der verlag moderne industrie GmbH hat am 01.09.2015 begonnen. Fest angestellt bin ich seit dem 23.01.2018.

In welcher Abteilung befindest du dich jetzt und welche Aufgaben erfüllst Du dort?

Ich arbeite seit dem Bestehen meiner Prüfung in der Veranstaltungsabteilung als Kongress-Organisatorin. Meine Hauptaufgabe umfasst das Planen und Organisieren von Events & Kongressen.

Wusstest Du schon während Deiner Ausbildung, dass die Abteilung, in der Du heute arbeitest, Deine Wunschabteilung ist? Oder bevorzugtest Du ursprünglich eine ganz andere Abteilung?

Ich stellte schon während meiner Ausbildung früh fest, dass ich gerne plane und organisiere. Bestärkt hat sich dies, als ich für einige Monate in der Ausbildungsabteilung Veranstaltungen war. Es war also mein absoluter Wunsch, in dieser Abteilung übernommen zu werden.

Was hat Dir während Deiner Ausbildungszeit besonders viel Freude bereitet? Und was hätte damals besser oder anders verlaufen sollen?

Besonders viel Freude haben mir immer die verschiedenen Azubi-Ausflüge bereitet.

Was vermisst Du am alten "Azubi-Leben"?

Die vielen verschiedenen Azubi-Projekte. (Sommerfest, Weihnachtsfeier, Azubi-Guide, …)

Welche Veränderungen innerhalb der Mitarbeiter-Rolle haben sich bereits ergeben?

Mir wurde eine Veranstaltung zugeteilt, die ich alleine organisieren darf :).

Haben sich die Erwartungen an die neue Rolle bewahrheitet?

Ja, absolut!

Was macht an der jetzigen Tätigkeit/Aufgabe besonders Spaß bzw. fordert auch heraus?

Besonders viel Spaß macht mir, dass ich täglich neue Einblicke in meinen Job bekomme. Als ausgelernte Medienkauffrau weiß ich zwar, wie ein Printprodukt entsteht und was dahinter steckt, aber von der Planung von Veranstaltungen selber hatte ich nur grobe Kenntnisse durch meinen Azubi-Aufenthalt in dieser Abteilung. Da ich aber neue berufliche Herausforderungen liebe, bin ich sehr zuversichtlich, dass ich nach kurzer Zeit genauso fit bin in diesem Bereich sein werde wie meine Kolleginnen.

Welche Tipps würdest Du Azubis mit auf den Weg geben?

Genießt eure Azubi-Zeit. Man ist nicht immer Azubi :)

 


Katharina Fiegert

Verlag:

SWMH Service GmbH

Abteilung:

Personalabteilung

 

 

 

 

 Seit wann bist Du im Betrieb und seit wann in Deiner aktuellen Abteilung?
Ich bin seit 01. September 2015 im Betrieb. Ich habe eine Ausbildung zur Medienkauffrau Digital und Print bei der ecomed-Storck GmbH absolviert. Seit August 2017 arbeite ich nun in der Personalabteilung. Im Januar 2018 – das Ende meiner Ausbildung – wurde ich bei der SWMH Service GmbH als Personalassistentin übernommen.

 Welche Aufgaben erfüllst Du dort?

Die Aufgaben sind sehr vielseitig und es gibt eigentlich keinen Tag, der genau so ist wie der andere. Zu meinen Aufgaben gehören u.a.:
  • Unterstützung der Personalreferenten in allen Belangen
  • Erstellen von Arbeitsverträgen und Zeugnissen
  • Unterstützung bei der Personalakquisition
  • Abwicklung der internen und externen Stellenausschreibungen
  • Pflege der Personalakten
  • Gratulationsschreiben für Geburtstage und Jubiläen erstellen
  • Durchführung der internen Reportings
  • Eingabe und Kontrolle der Zeiterfassung
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Rückstellungen und Personalplanungsprozessen
  • Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat
Wusstest Du schon während Deiner Ausbildung, dass die Abteilung, in der Du heute arbeitest, Deine Wunschabteilung ist? Oder bevorzugtest Du ursprünglich eine ganz andere Abteilung?

Die Personalabteilung ist eigentlich keine offizielle Ausbildungsabteilung, dass ich hier nun arbeite, war eher Zufall. Eine Kollegin ist in Elternzeit gegangen und ich wurde gefragt, ob ich während dieser Zeit ihre Vertretung übernehmen möchte. Meine Lieblingsabteilung während der Ausbildung war das Lektorat MEDIZIN.

Was hat Dir während Deiner Ausbildungszeit besonders viel Freude bereitet? Und was hätte damals besser oder anders verlaufen sollen?
Ich fand es sehr gut, dass man während der Ausbildungszeit alle Abteilungen im Verlag durchläuft und auch die Möglichkeit hat, die Abteilungen der verlag moderne industrie GmbH kennenlernen zu dürfen. Während meiner Zeit im Lektorat Medizin durfte ich die Vertretung einer Lektorin übernehmen und ihre gesamten Werke betreuen. Daran denke ich sehr gerne zurück, alles in allem bin ich rundum zufrieden, wie meine Ausbildung verlaufen ist.

Was vermisst Du am alten "Azubi-Leben"?
Meine ehemalige Kollegin Lisa ;)

Welche Veränderungen innerhalb der Mitarbeiter-Rolle haben sich bereits ergeben?
Während der Ausbildung bekommt man die Aufgaben hauptsächlich von den Kollegen, das ändert sich nach der Ausbildung natürlich sehr schnell, man ist einfach viel eigenständiger und teilt sich die Arbeiten selbst ein.

Haben sich die Erwartungen an die neue Rolle bewahrheitet?
Ja, sogar sehr. Ich bin super glücklich, dass ich die Möglichkeit bekommen habe, als Personalassistentin zu arbeiten.

Was macht an der jetzigen Tätigkeit/Aufgabe besonders Spaß bzw. fordert auch heraus?
Aufgrund der Tatsache, dass ich eigentlich einen ganz anderen Beruf erlernt habe, werde ich fast täglich mit neuen Situationen konfrontiert. Diese zu bewältigen und dabei neue Erfahrungen sammeln zu können macht mir besonders viel Spaß.

Welche Tipps würdest Du Azubis mit auf den Weg geben?
Man kann nie genug Fragen stellen! Um die ganzen Zusammenhänge im Verlag verstehen zu können, ist das mein bester Tipp!

 


Evelyn de Andrade Mahlik

Verlag:

mi connect / verlag moderne industrie GmbH

Abteilung:

Online

 

 

 

 

 Seit wann bist Du im Betrieb und seit wann in Deiner aktuellen Abteilung?
Im Betrieb bin ich seit 01. September 2013. Ich habe damals meine Ausbildung bei ecomed-Storck zur "Medienkauffrau – Digital und Print" begonnen und wurde zum Ende meiner Ausbildung, im Januar 2016 in meiner Wunsch-Abteilung im mi-Verlag (seit 2019 mi connect) übernommen.


In welcher Abteilung befindest Du Dich jetzt und welche Aufgaben erfüllst Du dort?
Ich bin in der Online-Unit als Content Managerin tätig und innerhalb der Online-Abteilung verantwortlich für die drei Online-Auftritte der Zeitschriften "fertigung", "werkzeug&formenbau" und "Instandhaltung". Zu meinen Aufgaben gehört kurz gesagt eigentlich alles, was mit so einer Website alles anfällt.

Ein paar Beispiele meiner Aufgaben:

  • Ich bin die Ansprechpartnerin für die anderen Abteilungen, wenn es um die Website geht und die "Hut-auf-Haberin" für alle digitalen Auftritte meiner Objekte. Mit der Redaktion (und dem Anzeigenverkauf) arbeite ich besonders eng zusammen.
  • Ich halte die Website auf dem aktuellsten Stand, entwickle diese weiter und setze neue Ideen dann um.
  • Social Media und Newsletter: Welche Strategie ist für das jeweilige Objekt am besten, welche Kanäle haben wir bzw. wollen wir haben und ich pflege die Kanäle regelmäßig und  erstelle und versende Newsletter.
  • SEO: Die Suchmaschinenoptimierung einer Website ist sehr wichtig – Maßnahmen, um von Google und Co. gefunden zu werden, müssen umgesetzt werden.


Wusstest Du schon während Deiner Ausbildung, dass die Abteilung, in der Du heute arbeitest, Deine Wunschabteilung ist? Oder bevorzugtest Du ursprünglich eine ganz andere Abteilung?
Ehrlich gesagt hat mir jede Abteilung gefallen, in der ich war. Nachdem ich dann in der Online-Abteilung von mi war wusste ich aber, dass ich dort bleiben will.

Was hat Dir während Deiner Ausbildungszeit besonders viel Freude bereitet?
Besonders viel Spaß haben mir immer die vielen Azubi-Projekte gemacht. Die Pflege der Azubi-Homepage hat mir dabei am meisten Spaß gemacht.

Was ist ähnlich/gleich zur bisherigen Azubi-Rolle geblieben?
Der Online-Themenbereich ist so riesig, hier lernt man eigentlich nie aus. Daher gehört das Lernen auch jetzt noch dazu.

Was vermisst Du am alten "Azubi-Leben"?
Die Azubi-Projekte haben mir immer richtig viel Spaß gemacht! Es gab immer viele verschiedene Projekte, in denen man sich einbringen konnte und neue Erfahrungen machen konnte.
Was ich auch vermisse ist, dass ich gemeinsam mit meiner Kollegin Vanessa Heder während der Berufsschulzeit München "entdeckt" habe und unsere Erlebnisse in München während unserer Wohnheim-Zeit. Und das After-Berufsschul-Shopping...

Welche Veränderungen innerhalb der Mitarbeiter-Rolle haben sich bereits ergeben?
Als Azubi erledigt man hauptsächlich Aufgaben, die man von den Kollegen bekommt. Das ändert sich natürlich als Mitarbeiter und man teilt sich selbst seine Aufgaben ein, steckt sich Ziele und ist für seinen Bereich verantwortlich.

Haben sich die Erwartungen an die neue Rolle bewahrheitet?
Sie haben sich sogar übertroffen.

Was macht an der jetzigen Tätigkeit/Aufgabe besonders Spaß bzw. fordert auch heraus?
Viel Spaß macht es mir besonders, wenn ich neue Seiten konzipieren und aufbauen kann. Wenn man am Ende sein Ergebnis sieht und man aus "nichts" etwas gebastelt hat, ist das zwar nicht die Erfüllung meines Lebens, aber es macht wie gesagt unheimlich viel Spaß.

Die Verantwortung und Eigenständigkeit, die mit den Portalen einhergehen waren für mich als frischgebackener Nicht-Mehr-Azubi am Anfang schon eine Herausforderung. Man wächst allerdings an seinen Aufgaben, lernt aus vergangenen Dingen und baut sich so seinen Erfahrungsschatz auf.

Welche Tipps würdest Du Azubis mit auf den Weg geben?
Bleibt neugierig und traut euch, Fragen zu stellen. Zeigt Interesse und bleibt offen für Dinge, die euch nicht unbedingt auf den ersten Blick zusagen – vielleicht werdet ihr ja überrascht.

 


nach oben

Login
 
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?
Kundenservice:
+49 (0)89-2183-7922
Kontaktformular:

Gerne können Sie auch unser Kontaktformular benutzen und wir melden uns bei Ihnen.

Kontaktformular
Newsletter bestellen

Bestellen Sie hier unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeiten oder Aktionen.

KUNDENSERVICE

+49 (0)89-2183-7922


E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de

Sie können uns auch über unser Kontaktformular Ihre Fragen und Anregungen mitteilen.

 

ZAHLUNGSARTEN

Rechnung Bankeinzug Mastercard Visa

PayPal Giropay Sofortüberweisung

 

VERSAND

dpd 

SERVICES

 

RECHTLICHES

VERLAG

 

THEMENPORTALE

IHRE VORTEILE

 

GEPRÜFTE SICHERHEIT

 


 

FOLGEN SIE UNS

Facebook ecomed Feuerwehr  XING ecomed-Storck

Alle Preisangaben in EUR und inkl. gesetzl. MwSt. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei! (Informationen Ausland) Unser Angebot richtet sich vornehmlich an Kunden aus der Europäischen Union (andere Länder nach Absprache).