News


Hallo und herzlich willkommen bei unseren News!

Damit Du immer aktuell informiert bist, was wir Azubis im Verlag oder aber auch auf Messen und anderen Veranstaltungen erleben, halten wir Dich hier immer auf dem Laufenden! Klick Dich einfach durch die Beiträge und erhalte so einen Einblick in unseren Alltag und in die Ausbildung.


Zu Besuch bei der Druckerei Appl in Wemding

29. April 2019

Vom Manuskript bis zu den Druckdaten verfolgen wir unsere Produkte ganz genau und sind auch bei Vertrieb und Vermarktung voll dabei – aber was passiert dazwischen? Da unsere Verlage nicht selber drucken, durften wir Azubis am Montag zusammen mit Herrn Schiffers aus der zentralen Herstellung die Druckerei der Firmengruppe Appl GmbH & Co. KG in Wemding besuchen.

Wir bekamen nicht nur einen guten Überblick über das Unternehmen und die Aufgaben der Auszubildenden bei Appl, sondern außerdem eine Führung durch die Druckerei. Am Standort Wemding druckt Appl im Bogen- oder Rollenoffsetdruck. Wir konnten die Maschinen für beide Verfahren genauestens betrachten – das war besonders spannend, da wir unser Theoriewissen zum Thema Druck aus der Berufsschule nun auch „live und in Farbe“ sehen konnten. Außerdem konnten wir Einblicke in die Weiterverarbeitung, also z.B. das Schneiden, Binden oder Veredeln gewinnen.

Vielen Dank an Frau Hörmann und Herrn Schiffers, dass sie uns diesen Besuch ermöglicht haben, und natürlich auch an die Firma Appl, dass sie sich die Zeit genommen und uns alles so gut erklärt haben.

Juliana Kröger

nach oben


bvik-Veranstaltung - Die Marke als positiver Motivator für Veränderung

20. März 2019

Für Tobi und mich ging es auf ein Event zu Bosch Sicherheitssysteme. Bevor es mit der eigentlichen Veranstaltung losging, bekamen wir einen Einblick in das Experience Center von Bosch. Dort wurden uns die innovativsten Überwachungssysteme und Alarmanlagen präsentiert.

Da der Wandel ein ständiger Begleiter – ob in Form von digitaler Transformation oder der zunehmenden Vernetzung von Märkten, Menschen und Produkten – ist, nahmen uns die Referenten mit auf die Suche nach einem positiven Treiber für Veränderungsprozesse: Der Marke. Wir erfuhren, dass die Marke ein entscheidender Erfolgsfaktor des Unternehmens ist, denn schließlich muss sich sowohl der Arbeitnehmer als auch der Kunde bzw. Konsument damit identifizieren können. An dem Beispiel „Change by Bosch“ wurde uns veranschaulicht wie viel Planung, Arbeitsprozesse und intensives Zusammenarbeiten mit den Mitarbeitern bei einer neuen Marken-Positionierung steckt.

Es ist immer wieder toll und unglaublich bereichernd auf solchen Veranstaltungen teilnehmen zu können. Wir konnten viel Wissen für unsere Zukunft, aber auch für unser unternehmerisches Verständnis mitnehmen.

Maxine Gerigk

nach oben


Auf nach Nürnberg zur Technologie-Messe!

27. Februar 2019

Das hieß es für mich am Mittwoch, denn ich durfte mit der Redaktion der Hüthig GmbH auf die „Embedded World 2019“. Nach einer zweistündigen Anreise zum Messegelände traf ich auf das Video-Team, mit dem ich heute verschiedene Interviews aufnehmen werde. Als ich ankam, ging es auch gleich los mit dem ersten Dreh. Die Kamera war schon aufgebaut und das Interview war schon mal vorab durchgesprochen. Nach den drei ersten Drehs für den heutigen Tag gingen wir ins Pressezentrum, um Mittag zu essen. Während der Pause schaute ich mir den Hallenplan genauer an und entdeckte viele Firmen, deren Artikel ich in den Wochen zuvor korrigiert hatte.

Nachdem die zwei nächsten Drehaufnahmen im Kasten waren, nahm mich Herr Vollmer, der Chefredakteur von Hüthig, mit auf eine Pressekonferenz. Mit einem der beiden Referenten hatten wir den nächsten und letzten Termin des Tages und gingen mit ihm zusammen zum Stand, wo wir das letzte Interview filmten. Danach machte ich mich auf den zweistündigen Heimweg.

Ich habe während den Dreharbeiten viel Mäuschen gespielt und erfahren, wie viel Arbeit hinter einem dreiminütigen Videodreh steckt, angefangen zum Aufbau des Equipments bis hin zu den vielen Drehversuchen, bis ein gutes Interview endlich gefilmt werden kann.

Für diese Erfahrung möchte ich mich noch mal ganz herzlich bei der Redaktion der Hüthig GmbH bedanken.

Annica Schulz

nach oben


Spendenübergabe an das SOS-Kinderdorf Ammersee-Lech

25. Februar 2019

Endlich war es heute soweit: Die Projektleiter der Azubi-Zeitschrift „medien-galaxy“ durften Herrn Christoph Rublack vom „SOS-Kinderdorf Ammersee-Lech“ die Erlöse des Azubi-Projektes überreichen. Insgesamt erwirtschafteten wir, die Azubis der ecomed-Storck GmbH und der verlag moderne industrie GmbH, mit dem Anzeigenverkauf in der Zeitschrift stolze 1.000 €. Die Spende wird das SOS-Kinderdorf für den Wiederaufbau der „Kleinen Bayern“ – einem Spielschiff aus Holz – verwenden, da das originale Spielschiff nach 13 Jahren würdevoll gealtert, aber leider zu unsicher zum Spielen geworden war.

Wir möchten uns ganz herzlich bei Herrn Rublack bedanken, dass er uns das Modell des Kinderdorfes nahegebracht hat, uns durch das Dorf geführt hat und uns gezeigt hat, wie wichtig das Kinderdorf für viele Kinder ist. Das Dorf bietet vielen Kindern Schutz, Halt und Orientierung. Wir wünschen den Kindern des SOS-Kinderdorfs in Dießen ganz viel Spaß und Freude mit ihrer neuen „Kleinen Bayern“.

Gina Steinmann

nach oben


Workshop „Wie bereite ich mich auf einen Messeauftritt vor?“

15. Februar 2019

Um auf diese Frage eine Antwort zu bekommen, war ich mit der Redaktion der Hüthig GmbH letzten Freitag auf einem Seminar zur Messevorbereitung im SV-Hochhaus in München.

Das Seminar begann mit einer kleinen Lobesrunde. Jeder nahm sich eine Karte, auf der ein Stichwort stand, wie zum Beispiel „vorbildlich“ oder „sehr gut“. Auf der Rückseite der Karte konnte man begründen, warum man der Person zu seiner Linken dieses Lob ausspricht.

In Gruppenarbeit wurden unter anderem Ziele für und Strategien bei Messebesuchen erarbeitet. Danach kam das große Thema Business-Kleidung zur Sprache. Zuerst wurde uns erklärt, was normalerweise Standard ist. Am spezielle Beispiel unser Zielgruppe „Elektronik-Messen“ wurde noch näher darauf eingegangen.

Nach einer Pause ging es mit Small Talk weiter. Durch kleine Übungen lernten wir, dass durch den Druck, den wir uns machen, Small Talk nicht funktioniert, aber auch, dass das Prinzip von Small Talk einem Ping-Pong-Spiel gleicht.

Zum Abschluss gaben wir der Referentin Frau Fruth Feedback mithilfe von Anti-Stress-Bällen. Jeder bekam einen Ball in einer anderen Form und je nach dem welchen Ball man hatte, musste der Feedback-Satz anfangen. Ich bekam einen Fuß und musste den Satz „Mein nächster Schritt ist…“ vervollständigen.

Ich habe bei diesem Seminar viel gelernt, was mir in Zukunft garantiert helfen wird, auch außerhalb von Messen. Darum wollte ich mich bei der Redaktion bedanken, dass ich mitdurfte, und auch bei Frau Fruth, dass sie dieses interessante Seminar für uns gehalten hat.

Annica Schulz

nach oben


Maschinenbau vorausgeDACHt

07. - 08. Februar 2019

„Vergesst eure Ausweise nicht, wir fahren ins Ausland!“ – Was klingt wie eine halbe Weltreise, endete für Maxine und mich schon nach knapp eineinhalb Stunden Fahrt. Für uns beide ging es nämlich am Donnerstag in der Früh los nach Österreich, genauer gesagt ins schöne Bregenz. Denn dort, im Festspielhaus direkt am Bodensee, fand der vom verlag moderne industrie organisierte Dreiländerkongress „Maschinenbau vorausgeDACHt“ statt. In Bregenz angekommen, erkundeten wir zunächst die Location, bevor wir dann pünktlich um 12 Uhr am Ticket-Counter bereitstanden, um die Teilnehmer und Referenten in Empfang zu nehmen. Jetzt trafen die Teilnehmer aus Deutschland (D), Österreich (A) sowie der Schweiz (CH) ein. Wir scannten deren Tickets, händigten Namensschilder aus und beantworteten alle noch offenen Fragen, bis es auch schon Mittagessen gab. Danach begannen auf der „Werkstattbühne“ die Vorträge. Meine Aufgabe war es, von allen Sprechern Fotos zu machen, um aus diesen dann eine Bildergalerie für die Facebook-Seite der Fachzeitung „Produktion“ zu erstellen. Maxine half währenddessen weiterhin am Counter mit, da viele Referenten erst kurz vor ihrem „Auftritt“ eintrafen und noch ein paar Änderungen an ihren Präsentationen vornehmen wollten. So verging die Zeit für uns wie im Flug und ehe wir uns versahen, konnten wir gegen 17 Uhr auch schon im Hotel einchecken. Aber nicht etwa, weil der Tag schon vorbei war, sondern um uns für die Abendveranstaltung fertig zu machen, die schon kurz darauf im Festspielhaus begann. Neben leckerem Essen erwartete uns dort auch ein Live-Showact der besonderen Art: Marc Haller, ein schweizer Comedian und Zauberer zugleich. Damit wurde der erste Kongresstag perfekt abgerundet und gegen 23 Uhr fielen wir dann ziemlich müde in unsere Hotelbetten. Schließlich mussten wir für den nächsten Tag fit sein! Denn am Freitag starteten wir schon um 8 Uhr in den zweiten Tag des DACH-Kongresses. Während ich erneut Bilder für die Facebook-Seite der Produktion knipste, war Maxine wieder für die Referentenbetreuung zuständig und unterstützte unsere Kollegen bei organisatorischen Tätigkeiten. Schneller als gedacht, neigten sich zwei spannende Tage auch schon wieder dem Ende zu und wir machten uns erschöpft aber beeindruckt auf den Rückweg nach Landsberg.

Wir konnten im Laufe der beiden Kongresstage viele interessante Eindrücke sammeln und neue Kontakte knüpfen. Es hat uns gefreut, dass wir dabei sein durften!

Sarah Wieser

nach oben


Weihnachtsfeier 2018

17. Dezember 2018

Eine Woche vor Weihnachten stand sie in diesem Jahr an: unsere alljährliche Weihnachtsfeier. Auch dieses Jahr fand sie wieder im Foyer des Landsberger Stadttheaters statt.

Nachdem Herr Müller eine kleine Rede hielt und das Finger-Food-Buffet unseres Caterers „aramark“ eröffnet wurde, waren wir Azubis mit unserer Vorstellung dran. Traditionell haben wir Azubis uns ein kleines Unterhaltungsprogramm für unsere Kolleginnen und Kollegen am Standort Landsberg ausgedacht. Da wir auch in diesem Jahr das Publikum miteinbeziehen wollten, haben wir uns ein kleines Weihnachts-Activity ausgedacht. Dazu gehörten natürlich Pantomime, Tabu, Lieder erraten, eine Schätzfrage und eine kleine Bonusaufgabe.

Um Punkt 20 Uhr wurde der letzte Fragebogen eingeworfen und wir Azubis fingen an, die Antworten auszuwerten. In der Zeit, in der wir mit der Auswertung beschäftigt waren, hat die Mitarbeiter-Band „Knives Out“ für die musikalische Unterhaltung gesorgt. Nach deren Auftritt war es Zeit für unsere Siegerehrung.

Dieses Jahr gab es wieder drei Preise zu gewinnen. Der dritte Preis waren JBL Bluetooth Kopfhörer, der zweite ein Samsung Tablet Tab A und der erste eine Samsung Watch. Diese wurden unter den drei besten Ergebnissen verteilt. Auch die Bonusaufgabe wurde belohnt. Wer den schönsten Rudolf auf seinen Fragebogen gemalt hat, bekam einen Kinder Maxi Mix mit Elch Elmo als Preis.

Wir beglückwünschen die drei Gewinnerinnen Frau Bruckner, Frau Trautner und Frau Ziemeck und auch Frau Fitzpatrick für den schönsten Rudolf und bedanken uns bei unseren Kolleginnen und Kollegen für die Teilnahme an unserem Weihnachts-Activity.

Annica Schulz

nach oben


Weihnachten 2018

06. Dezember 2018

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum…

Damit bei uns im Verlag alle in Weihnachtsstimmung kommen, durften wir Azubis gestern die Weihnachtsbäume im Foyer und in der Kantine schmücken. Bewaffnet mit Lichterketten, Lametta und jeder Menge Christbaumkugeln haben wir uns an die Arbeit gemacht – und wir haben es sogar geschafft, ohne dass eine Kugel zerbricht oder jemand von der Leiter fällt!

Wir wünschen allen Kolleginnen und Kollegen eine schöne Vorweihnachtszeit und hoffentlich viel Freude an den geschmückten Bäumen!

Juliana Kröger

nach oben


Zu Besuch bei einem Roboter-Hersteller

05. Dezember 2018

Einen Blick hinter die Kulissen werfen und live dabei sein, wenn Redakteure Informationen sammeln und Interviews führen: Das wurde mir letzte Woche von meiner aktuellen Abteilung, der Redaktion, ermöglicht. Gemeinsam mit der stellvertretenden Chefredakteurin der Fachzeitung „Produktion“ ging es für mich nach Stuttgart-Neuhausen, zum Roboter-Hersteller Fanuc GmbH. Dieser lud seine Kunden und eben auch Journalisten zur Eröffnung seines neuen Showrooms ein. Hier konnte man nicht nur große und kleine Roboter bei der Arbeit sehen, sondern sich auch bei Partnerunternehmen über deren Produkte informieren. Diese Chance haben wir natürlich sofort genutzt: Wir schnappten uns die Mitarbeiter vier verschiedener Partnerunternehmen und stellten ihnen für ein Youtube-Video einige Fragen über ihre Produkte. Ich durfte hierbei die Rolle der „Kamerafrau“ übernehmen, die Befragten ins rechte Licht rücken und darauf achten, dass die einzelnen Interviews nicht zu lange wurden. Sogar der Fanuc-Deutschland-Chef selbst nahm sich die Zeit, um uns einige Fragen zu beantworten. Außerdem gab es natürlich auch viel leckeres Essen – was will man mehr?

Mir hat dieser Ausflug total viel Spaß gemacht und es war sehr interessant zu sehen, was Industrieroboter heute schon so alles leisten können. Und mein persönliches Highlight: Für die Homepage der Produktion durfte ich ganz alleine aus meinen vor Ort aufgenommenen Bildern und den ganzen Infos, die ich bei der Veranstaltung sammeln konnte, eine Bildergalerie zusammenbasteln. Und auch für die neue Print-Ausgabe durfte ich einen kleinen „Zweispalter“ mit einem kurzen Bericht über dieses spannende Event füllen.

Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte!

Sarah Wieser

nach oben


Knigge-Seminar 2018

09. November 2018

Zu Beginn unserer Ausbildung kommen einige spannende Fragen auf. Wie haben wir uns zu kleiden? Siezen oder Duzen wir unsere Arbeitskollegen? Oder wie grüße ich angemessen Kunden oder Kollegen, die mir im Betrieb über den Weg laufen. Durch ein Knigge-Seminar von Frau Hörmann wurden einige Mythen aufgedeckt und uns die Dos and Don´ts in der Arbeitswelt nahegelegt. Dadurch können wir Azubis aus dem ersten Lehrjahr unbewusste Fettnäpfchen vermeiden und haben wichtige Tipps bekommen, um noch besser auf unsere Kollegen zu wirken. Zum Beispiel können wir durch einen persönlichen Style-Check überprüfen, ob wir angemessen gekleidet sind, oder ob man im Kleiderschrank danebengegriffen hat. Auch dass unsere Mimik und Gestik viel über unser Inneres Vorgehen verrät, wurde uns an anschaulichen Beispielen verdeutlicht. In einem zusammengefassten Geheft von Frau Hörmann können wir jederzeit das Besprochene nachlesen und verinnerlichen.

Somit vielen Dank an Frau Hörmann, die sich die Zeit und Mühe gegeben hat uns wichtige Benimm-Regeln zu vermitteln.

Maxine Gerigk

nach oben


Ausbildungsmesse 2018

27. – 28. September 2018

Auf ein Neues – am 27. und 28.09.2018 hieß es für uns Azubis aus dem zweiten und dritten Lehrjahr sowie für unseren Personalreferenten Herrn Bieber und unsere Ausbildungsleitung Frau Hörmann wieder: Ab auf die Ausbildungsmesse Landsberg auf dem Sportgelände Kaufering! Hier hatten am ersten Messetag Schüler und ihre Eltern die Möglichkeit, sich bei uns am Stand ausgiebig über unseren Ausbildungsberuf „Medienkaufmann/-frau Digital und Print“ und natürlich auch über das duale Studium „BWL Medien- und Kommunikationswirtschaft – Medienmanagement“ zu informieren. Am zweiten Messetag war das Gelände ausschließlich für Schülerinnen und Schüler reserviert. Mit dabei hatten wir neben unserer Azubizeitschrift „medien-galaxy“ außerdem zwei Tablets, damit wir Interessierten eine anschauliche PowerPoint-Präsentation mit allen wichtigen Infos zeigen konnten. So blieben garantiert keine Fragen offen und als kleines „Zuckerl“ konnte man am Ende der Präsentation auch noch ein virtuelles Glücksrad drehen und dabei tolle Preise gewinnen.

Zusätzlich hielten Juliana und Theresa einen gut besuchten Vortrag über unsere Ausbildung und unser Studium.

Alles in allem war unser Messebesuch sehr erfolgreich und hat uns allen viel Spaß gemacht.

Und wer weiß, vielleicht sieht man ja demnächst das ein oder andere bekannte Gesicht bei uns in den Verlagen – wir würden uns freuen!

Sarah Wieser

 

nach oben


Ready, Set, GO! - Vom Azubi zum Rennfahrer!

24. September 2018

Durch ein Gegengeschäft für eine Anzeige in unserer neuen Azubi-Zeitschrift 2018 „medien-galaxy“ hatten wir Azubis am Montag die Gelegenheit für einen schnellen Start in die Woche. Am Nachmittag durften alle 12 Azubis sowie unsere Dualstudentin im „Speed Indoor Karting Sportcenter“ ein Kartrennen veranstalten. Nach einer Einweisung für alle, ging es ab in die Karts. Zuerst entschied ein Qualifying die Startaufstellung für unser 30-Runden-Rennen. Anschließend hieß es: Achtung! Fertig! Los! In den 6 PS starken Karts ging es für uns Berg hoch, runter und über Brücken auf der Jagd nach der schnellsten Rundenzeit. Während des Rennens hatte zum Glück keiner mit Bananenschalen oder grünen Schildkrötenpanzern geworfen und alles verlief fair. :)

Weil das Rennen uns natürlich furchtbar hungrig gemacht hat, sind wir noch ins Cantina Carlotta eingefallen, um dort abschließend zusammen Abend zu essen und den Ausflug ausklingen zu lassen.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei dem Team der Karthalle Landsberg für die tolle Organisation und den spaßigen Ausflug bedanken, sowie bei dem Team von Cantina Carlotta, das 12 hungrige Azubis so gut verpflegt hat. Außerdem möchten wir uns bei Frau Hörmann, die uns den Ausflug überhaupt erst ermöglicht hat, bedanken!

Gina Steinmann

nach oben


Einführungstag 2018

03. September 2018

„Das Arbeitsleben kann beginnen!“, hieß es heute für unsere 4 neuen Auszubildenden und unsere Dualstudentin.

Laura Schick und Pascal Tilzer beginnen ihre Ausbildung bei der ecomed-Storck GmbH, Maxine Gerigk und Tobias Fuchs bei der verlag moderne industrie GmbH. Auch Rita Schmidt, deren Duales Studium bei der verlag moderne industrie GmbH im Oktober anfängt, wurde heute schon im Verlag willkommen geheißen.

Nach der herzlichen Begrüßung durch unseren Personalreferenten Herrn Bieber sowie unserer Ausbildungsleitung Frau Hörmann ging es weiter mit einer Präsentation über unsere Ausbildungsbetriebe, die zwei Azubis aus dem 3. Lehrjahr hielten, und einem kleinen Kennlernspiel. Beim gemeinsamen Mittagessen mit den anderen Azubis konnten alle ein bisschen Kraft tanken, bevor der Rundgang durch den Verlag begann. Um 15:00 Uhr konnten die neuen Azubis dann zum ersten Mal sagen: „Endlich Feierabend!“

Wir wünschen Euch einen guten Start und ganz viel Spaß in Eurer Ausbildung und freuen uns, dass Ihr ab jetzt ein Teil unseres Teams seid!

Juliana Kröger

nach oben


Sommerfest 2018

19. Juli 2018

Am Donnerstag, den 19. Juli 2018, fand unser 2. Sommerfest am Standort Landsberg statt. Auch dieses Jahr hatten wir Azubis wieder ein „Menschen-Kicker-Turnier“ veranstaltet. Insgesamt sieben Teams kämpften bei sommerlichen Temperaturen um den Sieg. Nach spannenden und fairen Spielen konnten die Titelverteidiger des letzten Jahres, „Die Landsberger Kreuzbandritter“, das Turnier wieder für sich entscheiden. Natürlich durfte nach einem sportlichen Nachmittag gutes Essen nicht fehlen. Das Aramark-Team sorgte für leckeres Essen und Getränke und so konnten alle ihren Hunger stillen.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals bei allen Mitarbeitern für das schöne Sommerfest bedanken und den Siegern unseres 2. Menschen-Kicker-Turniers noch einmal gratulieren.

Theresa Heim (ehemalige Azubine)

nach oben


Berufsinformationstag FOS

13. Juli 2018

Am Freitag, den 13.07.2018, nahmen wir, zusammen mit unserer Ausbildungsleiterin Frau Hörmann, am Berufsinformationstag der Fachoberschule Landsberg teil.

In zwei Vorträgen durften wir interessierten Schülerinnen und Schülern unseren Ausbildungsberuf sowie unser Dualstudium näher bringen.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei der FOS Landsberg (insbesondere bei Frau Rüller) und bei unserer Ausbildungsleiterin Frau Hörmann bedanken, dass wir dabei sein durften und hoffen natürlich, bald einmal vertraute Gesichter in unserem Verlag zu sehen.

Theresa Heim (ehemalige Azubine)

nach oben


Workshop „Schule mit EinDruck“ bei der AZ Druck- und Datentechnik GmbH

21. – 22. Juni 2018

Wir lernen in unseren Verlagen, wie die einzelnen Magazine und Bücher erstellt und in Druck gegeben werden. Aber wie geht es danach weiter? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, hieß es für das erste Lehrjahr: Auf nach Kempten ins schöne Allgäu! Denn die AZ Druck- und Datentechnik GmbH Kempten hat uns Azubis zu einem Workshop eingeladen.

Bereits im Vorfeld hatten wir die Aufgabe, einen Steckbrief per Mail an die Organisatoren des Workshops zu schicken, da sie ein Printprodukt der besonderen Art für uns als Erinnerung geplant haben. Wir sind schon jetzt gespannt auf das fertige Freundebuch!

Am ersten Workshop-Tag nahmen wir zuerst an einer Vorstellungsrunde und einer Firmenführung teil. Danach durften wir selber Hand anlegen. Wir wurden in Gruppen aufgeteilt und konnten einen genaueren Blick hinter die Kulissen der verschiedenen Abteilungen werfen. Nach einem langen, aber interessanten Tag und mit knurrendem Magen ging es am Abend dann in die Kochschule von Christian Henze. Gemeinsam mit seinem Küchenchef bereiteten wir einen Salat und Allgäuer Kässpatzen zu – lecker! Abschließend haben wir als Gruppe den Abend verbracht und viele neue Kontakte geknüpft und auch neue Freunde gefunden.

Der zweite Workshop-Tag begann mit einem kurzen Abstecher zu der großen Druckmaschine. Dort konnten wir live sehen, wie unser Freundebuch gedruckt wurde und der Druck überprüft wurde, damit das Printprodukt am Ende auch perfekt aussieht. Kurz darauf prüften die Azubis von AZ-Druck nochmal unser Wissen in einer kleinen „Schulaufgabe“ und kontrollierten, ob wir auch brav aufgepasst hatten. Die Schulaufgabe haben wir mit Bravour bestanden. Zum Abschluss nahmen wir zudem noch an einer Führung durch die Räumlichkeiten des lokalen Radiosenders „RSA“ und dem lokalen Fernsehsender „allgäu.tv“ teil.

Wir möchten uns auf diesem Weg bei den AZ-Azubis und Frau Knoll von der AZ Druck- und Datentechnik GmbH für einen gelungenen Workshop bedanken. Auch Herrn Weixler und Frau Hörmann gebührt unser Dank, da Sie es ermöglicht haben, dass wir an diesem tollen Workshop teilnehmen durften. Wir hatten sehr viel Spaß!

Gina Steinmann

nach oben


Live dabei beim Automobil Produktion Kongress 2018 in München

18. – 19. Juni 2018

Der „Automobil Produktion Kongress“ (kurz APK) – eine Veranstaltung, die die verlag moderne industrie GmbH organsiert – und die erste Veranstaltung, bei der Bettina, Gina und ich live dabei sein durften! Mit einem Mietwagen ging es für uns drei am Montag in der Früh um 8 Uhr los zum Messegelände in München. Dort angekommen galt es erst mal, sich zu orientieren, denn das Gelände ist viel größer, als man vermutet! Nachdem wir dann unsere Kollegen gefunden hatten, wurden wir zunächst in unsere Aufgaben eingewiesen. Gina war als Fotografin mit dabei und hat so während des gesamten Kongresses die schönsten Momente mit ihrer Kamera festgehalten. Bettina und ich waren für die Einschreibung der Teilnehmer und Nachmelder zuständig. Für uns beide ging es hauptsächlich darum, keine Fragen der Teilnehmer offen zu lassen. So erklärten wir ihnen beispielsweise das Programm, wann die Shuttlebusse zur Abendveranstaltung los fahren würden oder bestellten Taxis, wenn welche benötigt wurden.

Es gab für uns also jede Menge zu tun, und ehe wir uns versahen war der erste Kongress-Tag auch schon vorbei und wir machten uns um 19 Uhr mit müden Füßen auf den Heimweg. Was für ein aufregender Tag!

Dienstag, 5:45 Uhr - Der frühe Vogel fängt den Wurm, oder auch: Wir machen uns wieder auf den Weg zum „APK“, denn wir haben eine spannende Aufgabe! Für unsere Teilnehmer gab es nämlich ein ganz besonderes Highlight: Schon bevor die zeitgleich stattfindende Messe „automatica‘“ ihre Tore geöffnet hat, haben wir eine VIP-Tour organsiert, die unter anderem von Bettina und mir geführt wurde. So bekamen auch wir einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen, als wir mit einem Mikrofon und Messe- sowie Zeitplan bepackt und je 30 Teilnehmer im Schlepptau sechs verschiedene Stationen auf der Messe abliefen. Und auch wenn wir in unserem Arbeitsalltag eher weniger mit Robotern zu haben – interessant war es auf jeden Fall! Anschließend gab es einige leckere Snacks und wie bereits am Tag zuvor noch ein paar informative Vorträge von verschiedenen Automobilherstellern wie zum Beispiel Volkswagen und BMW. Nach einem abschließenden, gemeinsamen Mittagessen mit allen Teilnehmern, Referenten und Mitarbeitern ging es dann auch schon wieder mit dem Abbau los, denn ihr glaubt gar nicht, wie viel Material auf so einem Kongress benötigt wird! Nachdem alle Banner, Werbegeschenke, Zeitschriften und vieles mehr in die Autos gepackt wurden, wurde zu guter Letzt noch auf den erfolgreichen Kongress angestoßen!

Vielen Dank, dass wir bei diesem tollen und spannenden Event dabei sein durften!

Sarah Wieser

nach oben


„Hier wurde ein EINSER-AZUBI ausgebildet“

04. Juni 2018

Zum hervorragenden Abschluss ihrer Berufsausbildung zur „Medienkauffrau Digital und Print“ gratulierte Frau Martina Löffelmann – Bildungsberaterin der Industrie- und Handelskammer Weilheim – unserer Auszubildenden Katharina Fiegert und auch unserem Verlag. Frau Fiegert hat ihre Ausbildung bei der ecomed-Storck GmbH an Standort Landsberg mit der Traumnote 1 abgeschlossen.

Ebenso wurde unserem Unternehmen der Goldene Aufkleber „Hier wurde ein EINSER-AZUBI ausgebildet“ überreicht, auf den wir sehr stolz sind.

Herzlichen Glückwunsch auch nochmals von unserer Seite an Frau Fiegert für das tolle Prüfungsergebnis. Wir wünschen ihr viel Freude für ihre neue Position im Personalbereich in unserem Unternehmen am Standort Landsberg.

Das Foto zeigt von links nach rechts: Martina Löffelmann (Bildungsberaterin kaufmännische Berufsausbildung IHK Weilheim), Katharina Fiegert (ehemalige Auszubildende), Anja Hörmann (Ausbildungsleitung), Daniel Bieber (Personalreferent)

Anja Hörmann

nach oben


„Farbe passiert im Gehirn“

12. April 2018

So fing unser Vortrag über Druckverfahren von Herrn Dr. Hertel – Herstellungsleiter bei der ecomed-Storck GmbH – an.

Zuerst erklärte er uns Azubis, unseren zwei Volontärinnen und unserer Praktikantin einleitend, dass die Farbe nicht als eine ganze Fläche, sondern als kleine Punkte auf Rastern nebeneinander in unterschiedlichen Winkeln und Abständen gedruckt wird und unser Gehirn diese dann zu einem ganzen Bild zusammenfügt.

Danach kam Herr Dr. Hertel zu den unterschiedlichen Druckverfahren, mit denen die Farbe auf das Papier gedruckt wird. Er erzählte uns von einigen Druckmöglichkeiten, wie zum Beispiel von den älteren Verfahren Hoch- und Tiefdruck oder vom sehr verbreiteten und etablierten Offsetdruck. Außerdem informierte er uns über die neuen digitalen Druckverfahren wie Tintenstrahldrucker und Xerografie, die zum Beispiel bei der ecomed-Storck GmbH genutzt werden. Bei jedem Verfahren erklärte er den Aufbau, die Funktion und nannte Vor- und Nachteile.

Zum Schluss gab er Zukunftsausblicke, wie sich die Druckereibranche und die einzelnen Druckverfahren entwickeln könnten.

Wir möchten uns nochmals bei Herrn Dr. Hertel bedanken, dass er sich die Zeit für uns genommen hat, uns einen Einblick in die Herstellung zu ermöglichen.

Annica Schulz

nach oben


Einführungstage in Stuttgart bei der Südwestdeutschen Medienholding GmbH (SWMH)

09. – 10. April 2018

Am Montag ging es in der Früh für uns Azubis los in die Firmenzentrale nach Stuttgart! Der Bus mit den bis jetzt noch unbekannten Azubis und dualen Studenten aus München sammelte uns Azubis aus dem ersten Lehrjahr und Frau Hörmann in Landsberg ein und düste nach Stuttgart zur Firmenzentrale der SWMH. Dort angekommen begrüßten uns erst einmal alle Ausbilder der SWMH und anschließend gab’s ein schmackhaftes Mittagsbuffet. Nachdem wir uns die Bäuche vollgeschlagen hatten, wechselten wir den Vortragsraum und trafen dort auf den Geschäftsführer der SWMH, Herrn Dr. Richard Rebmann. Dieser begrüßte uns und stellte uns den Mutterkonzern SWMH im Gesamtkontext vor. Anschließend erläuterte uns Herr Joachim Kraft, Geschäftsführer von C.F. Müller, den Unternehmensbereich Fachinformationen, zu dem auch unsere Verlage gehören.

Nach einer kleinen Pause hatten wir die Möglichkeit, die anderen Azubis der SWMH-Tochterfirmen z.B. aus Hof, Suhl, Stuttgart oder Bayreuth zu beschnuppern und kennenzulernen. Nach der abschließenden Fotosession endete unser erster Tag in der SWMH. Ganz erschöpft von den vielen neuen Eindrücken fielen wir nach dem Abendessen in unsere gemütlichen Betten der Jugendherberge „Stuttgart International“.

Der nächste Tag startete mit einem umfangreichen Frühstück. Gut gestärkt kamen wir um 9:15 Uhr pünktlich wieder am SWMH-Gebäude an. Dort ging es weiter mit den Vorstellungen der Unternehmensbereiche Zeitungsgruppe Stuttgart und der Süddeutschen Zeitung. Anschließend gab es natürlich auch heute Mittagessen. Als alle satt waren, durften wir in gemischten Gruppen nochmal so richtig kreativ werden. Jede Gruppe durfte eine Leinwand frei gestalten mit den Eindrücken von den Einführungstagen der SWMH. Nach der Gestaltung der Leinwände wurden die Kunstwerke unter den verschiedenen Tochterverlagen verlost und dann hieß es auch schon Abschied nehmen. Wir zuckelten also mit unserem Bus wieder in Richtung Landsberg bzw. nach Hause.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei Frau Schöllhorn und Frau Westphal bedanken, die alles so toll organisiert haben und auch bei den Geschäftsführern, die sich extra für uns Azubis und die dualen Studenten Zeit genommen haben! Außerdem möchten wir natürlich auch unserer Ausbildungsleitung Frau Hörmann danken, dass sie uns bei diesen zwei spannenden Tagen begleitet hat.

Gina Steinmann

nach oben


Vortrag Lektorat

04. April 2018

Letzten Mittwoch hatten wir Azubis einen Vortrag über die Abteilung Lektorat. Frau Metzger und Herr Brendel haben sich bereit erklärt, uns ihre Arbeit und Aufgaben näherzubringen.

Als erstes wurde die Frage geklärt, was man als Lektor/Produktmanager überhaupt alles mitbringen muss. Für diesen Beruf brauchst Du zum einen Kontaktfreude, eine Stärke in der Kommunikation und ein gutes Sprachgefühl. Die altbekannte Teamfähigkeit darf Dir hier auch nicht fehlen, da du als Produktmanager die Hauptansprechperson für die anderen Abteilungen bist.

Was mache ich als Lektor/Produktmanager? Dieser Punkt wurde uns als nächstes anschaulich erklärt. Allgemein unterscheidet man zwischen einem belletristischen und einem Fachverlag. Natürlich sind die Aufgaben von einem Verlag, der Liebesromane, Fantasy, etc. publiziert, andere als bei uns. Wie das Wort Produktmanager schon sagt, „managed“ man ein Produkt.

Bei Loseblattwerken ist die Herausgeberpflege mit am wichtigsten, da man durch permanenten Kontakt mit Herausgebern und Autoren sicher gehen muss, dass die Manuskripte termingerecht abgegeben werden. Um die einzelnen Ergänzungslieferungen auch aktuell zu halten, müssen die Themen kontrolliert werden und veraltete Beiträge in Grundwerken aktualisiert werden. Auch bei Büchern und CD-ROMs bedarf es an Pflege und so sollte man hier anhand der Lagerbestände prüfen, ob ein Produkt nachproduziert werden muss. Gleichzeitig muss man Absprache mit dem Autor halten, um sicherzugehen, ob Änderungsbedarf herrscht oder es unverändert nachproduziert werden kann.

Wenn ein neues Produkt auf den Markt gebracht werden soll, muss man als Lektor/Produktmanager schon im Voraus den Markt beobachten. Dadurch kann man feststellen, welches aktuelle Thema die Zielgruppe gerade interessiert und ob es sich lohnt, über dieses ein eigenes Produkt herauszubringen. Nachdem man alle wichtigen Informationen herausgearbeitet hat, wird eine Produkt-Marketing-Konzeption (PMK) erstellt, in der alle wichtigen Informationen aufgeführt sind. Nun wird in der Runde diskutiert, ob es sich lohnt, dieses Produkt zu publizieren.

Am Schluss wurde uns noch etwas über die Herausgeber- und Autorensuche erklärt und dass man hierbei beispielsweise auf die Erreichbarkeit eines Autors achten sollte.

Alles in einem war es ein gelungener und interessanter Vortrag und wir möchten uns nochmals bei Frau Metzger und Herrn Brendel bedanken, dass sie sich für uns Zeit genommen haben.

Theresa Heim (ehemalige Azubine)

nach oben


58. Wissenschaftliche Jahrestagung der „DGAUM“

07. – 08. März 2018

Am 07. und 08. März 2018 durfte ich meine Ausbilderin im Lektorat MEDIZIN, Frau Czech, und Herrn Neumair aus der Abteilung Sondergeschäfte zur 58. Wissenschaftlichen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Arbeits- und Umweltmedizin, kurz „DGAUM“, begleiten.

Jedes Jahr gibt die ecomed-Storck GmbH ein Buch heraus, das thematisch zur DGAUM-Tagung aus dem Vorjahr passt – dieses Jahr war der Titel „Reisemedizin und Impfen“. Seit ich im September meine Ausbildung begonnen habe, durfte ich dieses Produkt mitbetreuen und konnte so verfolgen, wie es sich von vielen einzelnen Word-Dokumenten in ein echtes Buch verwandelte.

Auf der Tagung, die im Münchener Universitätsklinikum Großhadern stattfand, war ich zusammen mit Herrn Neumair für die Standbetreuung zuständig: Also den Stand aufbauen, Fragen der Besucher zu den Produkten beantworten und Bestellscheine ausfüllen, wenn jemand etwas kaufen wollte. Außerdem durfte ich mit Frau Czech in einige der Vorträge gehen. Besonders interessant fand ich es, die vier Herausgeber des Buchs, die ich bis jetzt nur von E-Mails und Telefonaten kannte, persönlich zu treffen – sie haben mir sogar mein Exemplar des Buchs signiert.

Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte!

Juliana Kröger

nach oben


Internet World EXPO 2018

07. März 2018

Die diesjährige Internet World EXPO 2018 fand am 06.03.18 und 07.03.18 in München statt. Ich durfte diese mit Herrn Beiter und Frau Hertel am zweiten Tag besuchen.

Auf der Messe drehte sich alles rund um Themen wie z. B. Online-Marketing, eCommerce, Personalisierung, Logistik und Bezahlung im Internet. Es waren aber nicht nur über 400 Aussteller zu diesen Themen vertreten, sondern auch interessante, ca. 20 Minuten lange Vorträge, die zwischen den Messeständen in vier so genannten Infoarenen stattfanden.

 

Nachdem ich mit Herrn Beiter auf der Messe ankam, verschafften wir uns erst mal einen groben Überblick in den zwei Hallen, in denen die Internet World EXPO stattfand. Dann ging es für mich los: Die ersten Vorträge, für die ich mich interessierte, fingen an. Ich war bei Vorträgen über Augmented Reality (Erweiterte Realität), Personalisierung der eigenen WebSite und wie man Transaktionsmails auf bestem Weg nutzen kann, dabei. Zwischendrin waren mal kleine Pausen für eine Kleinigkeit zum Essen und zum Trinken.

Insgesamt fand ich den Tag auf der Messe sehr informativ und interessant und bin froh, dass ich dabei sein durfte!

Annica Schulz

nach oben


Wie bewerbe ich mich richtig?

22. Februar 2018

Beim Bewerbertraining am 22. Februar 2018 bekamen die 10. Klässler des Dominikus Zimmermann Gymnasiums in Landsberg  einen Einblick in das Thema Bewerbung.
Was sind die Bestandteile einer Bewerbung? Auf was muss ich bei einer Bewerbung achten? Und was hat es mit dem Vorstellungsgespräch auf sich?
Fragen über Fragen, doch die blieben natürlich nicht ungeklärt. Mit Anja Hörmann durfte ich dieses Thema vortragen. Dabei versuchten wir die Kompetenzen und Erfahrungen einer Ausbildungsleitung und die Sicht einer Auszubildenden mit einzubringen, um beide Seiten zu beleuchten.
Nachdem die Schüler einen theoretischen Input zu bekommen hatten, erkannten sie schnell was beim „Probe-Bewerbungsgespräch“ gut bzw. schlecht gelaufen war. Doch nicht nur unsere Vortragskünste waren gefragt und so hieß es „mitmachen“.  Die Schüler und Schülerinnen durften sich aktiv am Geschehen beteiligen und ihre Ideen und Gedanken mit einbringen und versuchten sich gleich darauf selbst beim Bewerbungsgespräch.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei den Schülerinnen und Schülern für ihre gute Mitarbeit und sind schon gespannt, ob aus dem DZG die ein oder andere Bewerbung bei uns eintrudelt.

Bettina Gschwend (ehemalige Azubine)

nach oben


Schulung Druck und Farbe

04. Januar 2018

Heute stand für uns Azubis aus dem 1. Lehrjahr der erste Termin 2018 an: Horst Althammer, der Herstellungsleiter bei mi, hatte sich bereit erklärt, uns das Thema Druck und Farbe in einer Schulung näherzubringen. Zuerst durften wir ein paar allgemeine Fakten lernen und uns einen Katalog mit Übersichten ansehen, der die vielen verschiedenen Möglichkeiten darstellt, wie man aus den vier normalen Grundfarben – Cyan (blau), Magenta, Yellow und Key (schwarz) – andere Farben mischen kann. Wir erfuhren aber auch, dass die Farbkombinationen nicht unendlich sind: manche Farbtöne erhält man nur durch den Einsatz von Sonderfarben.

Nachdem wir einiges an Theorie gehört hatten, ging es für uns an die Arbeit: Wir durften Herrn Althammer helfen, die Farbdichte zu messen, ein Prozess, der nur zweimal im Jahr gemacht wird. Dazu benutzen wir ein kleines Gerät, das sogenannte Densitometer, und zwei große Bögen Papier, auf denen je 16 Seiten der Zeitschrift Pharma + Food abgedruckt worden waren. Durch die Mitte zogen sich Streifen mit kleinen Kästchen, die in verschiedenen Abstufungen der Farben Blau, Gelb, Magenta und Schwarz gefärbt waren. Der erste Schritt war, das Densitometer auf eine unbedruckte Stelle des Bogens zu stellen und es zu kalibrieren. Das ging tatsächlich einfacher, als es sich anhört: Man musste nur auf einen grünen Knopf drücken. Dann stellten wir das Gerät immer auf eines der Kästchen und nahmen zuerst die Werte bei einem mit 100%, dann mit 80% der jeweiligen Farbe. Zuerst führten wir den Prozess, bei dem wir jeweils zwei Kästchen links, zwei in der Mitte und zwei rechts maßen, mit der Farbe Cyan durch, dann folgten Magenta, Yellow und Key. Jeweils ein Azubi maß, ein zweiter dokumentierte die Werte – dann wurde getauscht. Das Ergebnis: Es gab vor allem bei Yellow kleine Abweichungen vom Idealwert, aber im Großen und Ganzen hat der Drucker gute Arbeit geleistet!

An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an Herrn Althammer, dass er sich die Zeit für uns genommen hat und uns das auf den ersten Blick sehr kompliziert erscheinende Thema so gut näher bringen konnte!

Juliana Kröger

nach oben


Weihnachtsfeier 2017

07. Dezember 2017

Am letzten Donnerstag war es wieder soweit. Unsere jährliche Weihnachtsfeier stand wieder vor der Tür. Dieses Jahr aber nicht traditionell bei uns im Verlagsgebäude, sondern im Foyer des Landsberger Stadttheaters.

Wie die vorigen Jahre auch, haben wir Azubis uns etwas ganz Besonderes für unsere Kolleginnen und Kollegen ausgedacht. Gemeinsam haben wir einen Fragebogen rund um unsere Verlage erstellt, der aus 15 kniffligen und witzigen Fragen bestand.

 

 

Für das leibliche Wohl sorgte ein schmackhaftes Fingerfood-Buffet, das von unserem Caterer „aramark“ liebevoll zubereitet wurde. Nachdem der Hunger gestillt und alle Fragebogen von uns Azubis ausgewertet wurden, ging es zur Siegerehrung.

Insgesamt gab es dieses Jahr drei tolle Preise zu gewinnen:

- Einen Reisegutschein nach Berlin mit Übernachtung im Maritim Hotel für 2 Personen samt Leihwagen von „ enterprise“

- Ein Tablet von Samsung

- Eine Sonos One (Smart Speaker) mit Alexa Sprachsteuerung.

Diese wurden unter den besten Ergebnissen der Fragebogen per Losverfahren ausgelost.

Wir gratulieren den drei Gewinnern Herrn Birkenhauer, Frau Licht und Frau Bruckner nochmals recht herzlich und bedanken uns bei unseren Kolleginnen und Kollegen für die Teilnahme am Weihnachtsrätsel.

Theresa Heim (ehemalige Azubine)

nach oben


Weihnachten 2017

06. Dezember 2017

Weihnachten kann kommen!

Ho, ho, ho! Bald ist es wieder so weit, denn begonnen hat die Vorweihnachtszeit.

Die ersten Schneeflocken sind schon gefallen und damit es bei uns im Verlag auch etwas weihnachtlicher aussieht, haben wir Azubis heute (traditionell am Nikolaustag) den Tannenbaum im Foyer geschmückt.
Auch wenn wir am Anfang einige Schwierigkeiten mit der Lichterkette hatten und sogar ein paar Kugeln zu Bruch gegangen sind, ist aus dem kleinen Bäumchen aus dem Wald ein - wie wir finden - doch recht vorzeigbarer, strahlender Weihnachtsbaum geworden, der nun allen Kolleginnen und Kollegen ein wenig Weihnachtsvorfreude bescheren soll.

Wir wünschen allen noch einen schönen Nikolaustag und vor allem eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit.

Maria Pigola (ehemalige Azubine)

nach oben


Berufsinformationsabend am Buchloer Gymnasium

17. November 2017

Um den Schülern der 10. und 11. Klassen des Gymnasiums in Buchloe bei ihrer Berufswahl zu helfen, konnten wir am 16.11.2017 unseren Ausbildungsberuf „Medienkaufmann/-frau Digital und Print“, als auch unser Duales Studium „BWL – Medien- und Kommunikationswirtschaft – Medienmanagement“ vorstellen.

Zusammen mit unserer Ausbildungsleiterin Anja Hörmann durften wir in drei Vorträgen den interessierten Schülern unser Berufsbild erklären. Themen waren unter anderem, welche Abteilungen während der Ausbildung durchlaufen werden und was dort gemacht wird, wo sich unsere Berufsschule befindet und natürlich auch unsere spannenden Azubi Projekte, wie z.B. unsere Azubi-Homepage oder das Organisieren der Weihnachtsfeier. Besonders interessant war für die Schüler auch unser Dualer Studiengang, welcher bei uns im Verlag und an der DHBW Ravensburg nach sechs Studiensemestern mit dem akademischen Grad Bachelor of Science (B.Sc.) abgeschlossen wird.

Wir bedanken uns, dass wir unser Berufsbild am Gymnasium vorstellen durften, und wünschen allen Schülern weiterhin viel Glück! Und vielleicht sieht man schon bald das ein oder andere bekannte Gesicht bei uns im Verlag.

Rebecca Schmid (ehemalige Azubine)

nach oben


Ausbildungsmesse Landsberg

04. Oktober 2017

Vom 28.09.2017 bis zum 29.09.2017 fand die jährliche Ausbildungsmesse Landsberg in Kaufering statt. Auch wir, die ecomed-Storck GmbH und die verlag moderne industrie GmbH, stellten unseren Ausbildungsberuf „Medienkauffrau/-mann Digital und Print“ vor. Unsere Standbetreuung – insgesamt mit 7 Azubis, unserer Ausbildungsleiterin Anja Hörmann und unseren zwei Vertretern aus der Personalabteilung, Angelika Meichelböck und Daniel Bieber – wechselte sich an beiden Tagen ab. So konnten wir Eltern und Schülern die Tätigkeit des/der „Medienkaufmann/-frau Digital und Print“ näher bringen. Auch konnten wir zum ersten Mal unser Duales Studium „BWL, Medien- und Kommunikationswirtschaft Medienmanagement“ vorstellen.

Wie jedes Jahr hielten 2 Azubis einen Vortrag über unsere Ausbildung und die beiden Verlage, der auf großes Interesse stieß.

Rundum hatten wir zwei erfolgreiche Tage auf der Ausbildungsmesse.

Wir würden uns freuen, vielleicht bald das ein oder andere bekannte Gesicht bei uns im Verlag begrüßen zu dürfen.

Theresa Heim (ehemalige Azubine)

nach oben


Vorsicht Fettnäpfchen! Das Knigge-Seminar für Azubis

20. September 2017

Wie hat sich ein Azubi eigentlich zu verhalten? Wer grüßt eigentlich wen und wie? Und wie zieht man sich angemessen an?

Diese und weitere Fragen, die für den Start ins Berufsleben wichtig sind, konnte Frau Hörmann uns Neu-Azubis heute in einem Knigge-Seminar beantworten. Vom entscheidenden ersten Eindruck, über den richtigen Umgang mit Kollegen und Kunden, bis hin zu Tipps und Tricks für eine seriöse E-Mail erklärte sie uns alles mithilfe einer ansprechenden Powerpoint-Präsentation. Witzige Karikaturen sorgten während des Vortrags außerdem für gute Laune und den ein oder anderen Lacher. Dennoch gab es auch viele neue, interessante Dinge zu lernen, die uns sicher während unserer Ausbildung und im späteren Berufsleben behilflich sein werden.

Hättest Du zum Beispiel gewusst, dass es höflicher ist, links vom Kunden zu laufen? Oder dass man ein Lächeln sogar durchs Telefon hören kann? Wir auch nicht. Gerade deswegen ist es toll, dass wir nun wissen, wie wir potenzielle Fettnäpfchen vermeiden können. An dieser Stelle also nochmal vielen Dank an Frau Hörmann, die sich die Zeit genommen hat, uns Azubis alle Verhaltensregeln näher zu bringen, die ein gelungenes Miteinander im Berufsalltag ermöglichen.

Juliana Kröger und Sarah Wieser

nach oben


Einführungstag 2017

01. September 2017

Auch in diesem Jahr heißt es wieder: „Herzlich Willkommen bei uns im Verlag!“

Am ersten September war es für unsere vier neuen Auszubildenden soweit – raus aus der Schule, rein ins Berufsleben. Für Annica Schulz und Juliana Kröger beginnt nun eine spannende und lehrreiche Zeit bei der ecomed-Storck GmbH und für Gina Steinmann und Sarah Wieser bei der verlag moderne industrie GmbH.

Nachdem unsere neuen Mit-Azubis sowohl von der Personalabteilung, vertreten von Frau Meichelböck, wie auch von unserer Ausbildungsleitung Frau Hörmann herzlich begrüßt wurden, ging es im Anschluss mit einer kurzen Präsentation über die beiden Verlage, vorgetragen durch zwei Auszubildende aus dem 3. Lehrjahr, und einer kurzen Vorstellungsrunde weiter. Das Mittagessen stand dann ganz unter dem Motto, kennenlernen und kennen gelernt werden, bevor es dann erst einmal ins Wochenende ging.

Wir wünschen den neuen Azubis einen guten Start in die Ausbildung und freuen uns, euch in unserem Team begrüßen zu dürfen!

Lisa Morr (ehemalige Azubine)

nach oben

Login
 
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?
Kundenservice:
+49 (0)89-2183-7922
Kontaktformular:

Gerne können Sie auch unser Kontaktformular benutzen und wir melden uns bei Ihnen.

Kontaktformular
Newsletter bestellen

Bestellen Sie hier unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeiten oder Aktionen.

KUNDENSERVICE

+49 (0)89-2183-7922


E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de

Sie können uns auch über unser Kontaktformular Ihre Fragen und Anregungen mitteilen.

 

ZAHLUNGSARTEN

Rechnung Bankeinzug Mastercard Visa

PayPal Giropay Sofortüberweisung

 

VERSAND

dpd 

SERVICES

 

RECHTLICHES

VERLAG

 

THEMENPORTALE

IHRE VORTEILE

 

GEPRÜFTE SICHERHEIT

 


 

FOLGEN SIE UNS

Facebook ecomed Feuerwehr  XING ecomed-Storck

Alle Preisangaben in EUR und inkl. gesetzl. MwSt. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei! (Informationen Ausland) Unser Angebot richtet sich vornehmlich an Kunden aus der Europäischen Union (andere Länder nach Absprache).